bullyparade kino freisteller bully herbig tramitz kavanian

Kaiserplatzgalerie: Spitzengespräch im Rathaus

Von: ast
Letzte Aktualisierung:
kaiserplatzgalerie AN
Mal so, mal so: Neueste Pläne sehen vor, dass etwa ein Drittel der Bebauung der unteren Adalbertstraße erstmal doch stehen bleiben soll, darunter schöne Altbauten, aber auch angegammelte 50er-Jahre-Zweckbauten. Grund: Die Gruppe der Investoren ist sich mit den Besitzern nicht über einen Kaufpreis einig geworden. Grafik: Foto: Plitzner

Aachen. Zum zweiten Mal innerhalb kurzer Zeit gab es am Freitag im Rathaus ein Spitzengespräch zum Thema Kaiserplatzgalerie. Beteiligt waren unter anderem OB Jürgen Linden und sein designierter Nachfolger Marcel Philipp auf der einen sowie Vertreter der Investoren auf der anderen Seite.

Unruhe war vor einiger Zeit aufgekommen, weil es geheißen hatte, ein niederländischer Geldgeber sei von der Fahne gegangen, was möglicherweise das gesamte 228-Millionen-Euro-Projekt in Frage stelle.

Linden erklärte am Freitag, die Investoren hätten sehr ausführlich über den Sachstand unterrichtet, einschließlich Zeitraster, Bauanträge und finanzieller Ausstattung.

Demnach sei der Kapitalgeber aus Holland nach wie vor im Boot, nur in anderer Funktion. Es sei der Eindruck vermittelt worden, dass weiter mit Hochdruck an dem gewaltigen Vorhaben gearbeitet werde, was ja auch Sinn ergebe nach den schon geflossenen Geldern, etwa fürs Grundstück. Die Stadt sei jedenfalls sehr interessiert daran, dass es vorwärts gehe.

Laut Philipp lautet die „Kernbotschaft” nach dem Gespräch: „Anlass zu ernsthafter Sorge gibt es nicht.” Grundstürzend neue Erkenntnisse habe man nicht gewonnen, allerdings die Versicherung erhalten, dass alles seinen Weg gehe.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert