Aachen - Jupp-Schollen-Plakette fürs Öcher Schängche

Jupp-Schollen-Plakette fürs Öcher Schängche

Von: Georg Dünnwald
Letzte Aktualisierung:
4746623.jpg
Jetzt sind die Traditionsgarden Oecher Penn und Aachener Prinzengarde mobil.
4746632.jpg
Diese Männer amüsierten sich prächtig als „Mannslü ejjen Höll“, der Herrensitzung der Oecher Penn.
4747546.jpg
Die IG Alemannia-Fans hatte ins Josefhaus zum Fastelovvendsfest eingeladen. Die Fans kamen zahlreich, der Reinerlös geht an soziale Zwecke. Foto: Martin Ratajczak (3) und Eliza Zander
4746927.jpg
Zu Recht stolz sind die Ensemble-Mitglieder der Aachener Puppenbühne über die Jupp-Schollen-Plakette. Die Vorjahresträger, die Jonge vajjen Beverau und Börjerwehrkommandant Willi Schillings freuten sich mit.

Aachen. Für fünf Wochen haben die Oecher Spritzemänner ihr Standquartier in den Kurpark-Terrassen in Burtscheid bezogen. Nachdem sich die närrischen Wehrmänner mit den goldenen Helmen einem Uniformappell unterzogen hatten, ging es zum karnevalistischen Frühschoppen.

Mit einem kurzweiligen Programm wurde bis in den späten Nachmittag gefeiert. Mit dabei waren die Narrenzunft aus Baesweiler, die Musikgruppe „Echte Frünnde“, die 1. Forster KG Närrische 11, Stimmungssänger Hans Montag, die Burtscheider Lachtauben, die Koe Jonge aus Richterich mit Prinzessin Manuela I. und die Originale. Auch der frisch proklamierte Prinz Thomas II. kam vorbei.

Man mag ja meinen, bei einer Herrensitzung ist man die Frauen mal einen halben Tag komplett los. Allerdings geht es dann doch nicht so ganz ohne das weibliche Geschlecht. Bei der Herrensitzung der Stadtgarde Oecher Penn im Saalbau Rothe Erde begrüßte der als Engel verkleidete Kommandant Jürgen Brammertz das Publikum mit drei jungen, leicht bekleideten Teufeln, die die Herzen beim männlichen Publikum gleich höher schlagen ließen. Unter dem Motto „Mannslü ejjen Höll“ heizten ab 11 Uhr wieder zahlreiche Redner, Musikgruppen und Tanzformierungen den pickepackevollen Saal ein, so dass das Programm dem Namen der Örtlichkeit „Kappertz-Hölle“ entsprechend angepasst war. Zu Beginn präsentierte Brammertz dem gut gelaunten Publikum „Ne Usjeflippte“ (Ralph Kuhn), der das Eis in der Hölle gleich mit Leichtigkeit zum Schmelzen brachte. Ebenfalls angesagt war die musikalische Einlage der Gruppe „Die Flöckchen“. Im Anschluss hatte Büttenredner Tulpenheini (Roland Paquot) nur wenig Mühe das Publikum vor Lachen zum Weinen zu bringen. Nicht weniger euphorisch bejubelt wurde der Auftritt der „Palm Beach Girls“, die in knappen Outfits den Männern keine Zeit zur Abkühlung ließen und einen Showtanz brachten. Insgesamt war die Herrensitzung der Oecher Penn wieder einmal ein Höhepunkt der Session.

Traditionspflege

Traditionen werden in Aachen besonders gepflegt – das weiß auch Hans-Peter Luft, kaufmännischer Leiter der Mercedes-Niederlassung Aachen. So ist es für sein Unternehmen selbstverständlich, dass die gute Zusammenarbeit mit der Aachener Prinzengarde und der Stadtgarde Oecher Penn fortgesetzt wird. Darum erhielten die Traditionsgarden nun im Nutzfahrzeug-Zentrum Eschweiler ihre Sessionsfahrzeuge. Für die Oecher Penn bedeutet dies zwei Sprinter, einen, mit dem sie ab sofort zu Auftritten ihre Requisiten, KosBtüme und Instrumente transportieren. Ein weiterer kommt zu den tollen Tagen hinzu, damit unter anderem auch die für den Verein wichtige Blötsch (Kanone) einen Platz findet. Die Prinzengarde erhält neben der Limousine für die Kommandantur vier Kleinbusse.

Trööetemann ist enthüllt

Am Sonntagvormittag startete die Stadtwache Öcher Börjerwehr mit der Enthüllung des Trööetemanns in die Fastelovvenszeit. Für die Dauer der jecken Zeit wacht die 2,5 Meter hohe und acht Kilogramm schwere Pappmaché-Figur im Kapuziner-Karree über das närrische Treiben. Wie seine prinzlichen Vorgänger erklomm Thomas II. eine Leiter, um das schwarze Tuch zu entfernen, das den Trööetemann verdeckt hatte. Traditionell verlieh der Verein die Jupp-Schollen-Gedächtnisplakette, mit der bedeutende lokale Karnevalisten ausgezeichnet werden. Als 31. Preisträger bekam in diesem Jahr die Aachener Stadtpuppenbühne Öcher Schängche von Börjerwehr- Kommandant Willi Schillings Urkunde und Plakette überreicht. So veranstaltet das Schängche, neben seinen saisonalen Stücken, an fünf Tagen eine beliebte Karnevalssitzung mit Kräften aus den eigenen Reihen sowie Künstlern aus Aachen und Umgebung.

Mitarbeit: Nils Heinichen, Birgit Küchen und Eliza Zander

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert