Junge Einbrecherinnen unterwegs

Letzte Aktualisierung:

Aachen. In den letzten Tagen sind an mehreren Einbruchstatorten in Aachen zwei verdächtige junge Frauen beobachtet worden. Das teilte die Polizei am Mittwoch mit.

So fielen einer wachsamen Nachbarin am Montag gegen 11.45 Uhr in einem Mehrfamilienhaus in der Malmedyer Straße zwei Frauen auf, die sich an einer Wohnungstür zu schaffen machten.

Einem weiteren Hausbewohner gelang es, die beiden dunkelhaarigen Einbrecherinnen auf ihrer Flucht zu fotografieren, bevor er sie in der Jägerstraße aus den Augen verlor. Die beiden waren bereits in die Wohnung eingebrochen. Was entwendet wurde, steht noch nicht fest. Gegen 14 Uhr beobachtete ein weiterer Zeuge ebenfalls zwei junge Frauen in der Nähe eines Tatortes in Laurensberg. Dort wurde in der Straße Am Rosenhügel ein Fenster im Erdgeschoss aufgehebelt und die Wohnung nach Wertgegenständen durchsucht. Am Mittwoch schließlich fielen erneut zwei dunkelhaarige Frauen an Tatorten auf. Gegen 15.30 Uhr hatten sie versucht, ein Fenster eines Hauses in Richterich aufzuhebeln. Als ein Zeuge sie bemerkte, flüchteten sie von der Roermonder Straße über die Bahngleise in Richtung Horbacher Straße.

In der Peterstraße beobachtete ein Nachbar eine Frau, die vergeblich versuchte, die Tür aufzuhebeln. Sie flüchtete mit einer weiteren Person, von der es keine Beschreibung gibt. Die Ermittler gehen davon aus, dass es sich in den vorliegenden Fällen jeweils um dieselben Täterinnen handelte. Beide sind den Zeugenaussagen zufolge etwa 1,65 Meter bis 1,70 Meter groß und schlank, beide haben schwarze lange Haare. Dem äußeren Erscheinungsbild nach handelt es sich um Kinder oder Jugendliche von südosteuropäischer Herkunft im Alter von etwa 12 bis 15 Jahren. Die Polizei bittet darum, verdächtige Beobachtungen möglichst immer sofort über die Notrufnummer 110 zu melden.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert