Aachen - Junge Botschafter mit Musik und Tanz im Pius-Gymnasium

Christopher Robin Kino Freisteller Winnie Puuh

Junge Botschafter mit Musik und Tanz im Pius-Gymnasium

Von: Astrid Meisen
Letzte Aktualisierung:
pius_bu
Der Besuch aus Israel ist schon da, die Schüler aus Taiwan werden am Samstag erwartet. Foto: Heike Lachmann

Aachen. Unter dem Motto „Instruments of Peace” findet in diesen Tagen eine Begegnung israelischer, taiwanesischer und deutscher Jugendlicher am Pius-Gymnasium statt. Sie steht unter der Schirmherrschaft von Bischof Heinrich Mussinghoff und NRW-Integrationsminister Armin Laschet.

Bei diesem interkulturellen Schüleraustausch vermitteln die Jugendlichen ihre jeweilige Kultur auf eine ganz besondere Weise: mit Musik und Tanz.

Durch die Initiative „Begegnungen 2005” entstand das Projekt, bei dem Juden, Christen, Buddhisten und Muslime zusammenkommen und gemeinsam ein ganzes Konzert auf die Beine stellen. „Das sind alles sehr begabte Sänger und Tänzer. Ich freue mich darauf, sie endlich zusammen auf der Bühne zu sehen”, freut sich Michael Krebs, Initiator von „Begegnungen 2005”.

Elf israelische Schülerinnen und Schüler kamen bereits am Dienstag in Aachen an, die Jugendlichen aus Taiwan werden am Samstag erwartet.

Zusammen mit den deutschen Schülern bieten die 14- bis 17-Jährigen vom klassischen Ballett über Zigeunermusik und Rock bis hin zu türkischen Gesängen eine bunte Show, zwei Schüler der Heinrich-Heine-Gesamtschule werden auf Englisch durchs Programm führen. Die beiden Schulen arbeiten bei diesem Projekt zusammen.

„Wir wollen der Kultur an unserer Schule einen Rahmen verleihen und außerdem allen unseren Schülern die Möglichkeit geben, sich kreativ zu entfalten”, sagt Ruth Rebière von der Heinrich-Heine-Gesamtschule.

Und auch die israelischen Schüler sind von dem Projekt begeistert. „Wir können zusammen tolle Musik machen und miteinander ohne Vorurteile kommunizieren. Wir werden neue Leute und Kulturen kennenlernen, das ist etwas Besonderes”, sagen sie.

Und so bietet das Konzert für alle interessierten Aachener am Freitag, 4. Dezember, in der Kapelle des Pius-Gymnasiums, Eupener Straße, die Möglichkeit, diesen besonderen Austausch der Kulturen mitzuerleben. Die Veranstaltung beginnt um 19 Uhr.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert