Aachen - Jean-Claude Juncker vor dem CDU-Wirtschaftsrat

CHIO-Header

Jean-Claude Juncker vor dem CDU-Wirtschaftsrat

Von: mar
Letzte Aktualisierung:
Dr.Jean Claude Juncker--Luxemb
Dr. Jean Claude Juncker, Luxemburgischer Premierminister und Vorsitzender der Euro-Gruppe beim Wirtschaftsrat in Aachen. Foto: Heike Lachmann

Aachen. „Europa: Wie weiter”, fragte am Dienstag der Wirtschaftsrat der CDU in Aachen. Antworten gab Jean-Claude Juncker, luxemburgischer Premierminister, Chef der Euro-Gruppe und bekennender Freund Aachens.

Den gewohnten, saloppen Seitenhieb auf den örtlichen Fußballverein sparte sich Juncker zum Einstieg - mit Blick auf die dramatische Situation der Alemannia. Die Krise Europas ist schließlich Drama genug: „Wenn es so weitergeht wie bislang, geht es nicht mehr lange weiter”, nahm Juncker den Titel der Veranstaltung auf. Mehr als 90 Minuten sprach er, diskutierte, mahnte - mal eindringlich, mal schonungslos, aber immer unterhaltsam. Er warb um Verständnis mit Griechenland, forderte mehr Stolz auf Europa, seine Werte: „Es bedarf mittlerweile eines Friedensnobelpreises, damit wir das erkennen.”
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert