Interessante Einblicke in spannende Berufsfelder

Von: an
Letzte Aktualisierung:
girls day_bu
Ausbildung zur Bauzeichnerin: Kristin Kuckelkorn, hier mit Bauingenieur Michael Theuer, nutzte den Girls´ Day, um wichtige Einblicke zu sammeln.

Aachen. Geändert hat sich noch nicht viel: Mädchen bleiben nach wie vor in den - zumeist auch schlechter bezahlten - „Frauenbranchen” hängen. Um so wichtiger sind Aktionen wie der Girls Day, diesmal am 23. April. Zum achten Mal soll der Aktionstag Schülerinnen in der Aachener Region die Vielfalt der Berufsmöglichkeiten vor Augen führen.

Denn auch Mädchen können in klassischen Männerdomänen erfolgreich ihren Job machen. Wie beispielsweise Kristin Kuckelkorn, die vor einem Jahr direkt nach ihrem Abitur mit einer Ausbildung zur Bauzeichnerin begonnen hat. Die 20-jährige Aachenerin hat sich schon während ihrer Schulzeit intensiv mit ihren beruflichen Chancen und Perspektiven auseinandergesetzt.

Beim jährlichen Girls Day hat sie in technische und naturwissenschaftliche Berufe und Studiengänge „reingeschnuppert”. Bei verschiedenen Praktika stellte sie fest, dass ihre ersten Berufswünsche - Reitlehrerin oder Krankengymnastin - nicht das Richtige für sie sind. Ein Praktikum bei einem Aachener Ingenieurbüro gab dann den Ausschlag für ihre Berufswahl.

„Dabei stellte ich schnell fest, dass mir das Zeichnen großen Spaß macht und ich am Computer Dinge entwickeln kann, die später praktisch umgesetzt werden. Bereits in der Schule hatte ich großes Interesse an Mathematik, das mir heute in der Ausbildung zugute kommt”, berichtet die 20-Jährige.

Jungensache

Noch während ihrer Schulzeit hat sie den Kontakt zu ihrem heutigen Arbeitgeber gehalten und regelmäßig dort gejobbt. Nach Beendigung ihrer Ausbildung will Kristin Bauingenieurwesen studieren.

Während der Ausbildungsberuf „Bauzeichner” mittlerweile auch viele Mädchen interessiert - in Kristins Berufsschulklasse sind etwa die Hälfte Mädchen - so ist das Studium des Bauingenieurwesens immer noch hauptsächlich Jungensache. „Von den acht Schülern in meiner Klasse, die im Anschluss an die Ausbildung studieren wollen, bin ich das einzige Mädchen”, erzählt Kristin. Sie empfiehlt Mädchen, sich frühzeitig um die berufliche Zukunft zu kümmern und so einzugrenzen, in welche berufliche Richtung es gehen soll. „Ich habe über den Girls´ Day viele unterschiedliche Ausbildungsmöglichkeiten und Studiengänge kennengelernt”, betont die Aachenerin.

Am 23. April werden Betriebe aus Industrie, Handwerk und Dienstleistung Schülerinnen von Klasse 5 bis 10 die Gelegenheit bieten, einen Tag lang in Berufe zu schnuppern, die immer noch von Männern dominiert sind. „Viele Unternehmen in zukunftsorientierten technischen Branchen, aber auch im Handwerksbereich beklagen einen Mangel an qualifizierten Nachwuchs.

Auf der anderen Seite lassen viele Mädchen Karriere- und Verdienstmöglichkeiten außer acht. Der Girls Day ermöglicht ihnen Einblicke in spannende Berufsfelder, die Unternehmen erschließen so Personalressourcen für die Zukunft”, erläutert Petra Pauli von der VUV - Vereinigte Unternehmerverbände Aachen. Sie organisiert mit Loni Finken, stellvertretende Gleichstellungsbeauftragte der Stadt Aachen, Christine Kösch, RWTH Aachen, sowie Andrea Hilger von der Agentur für Arbeit den Girls´ Day in Stadt und Kreis Aachen.

Die Organisatorinnen appellieren an die Betriebe, auch in diesem Jahr wieder am Girls Day teilzunehmen, damit möglichst viele Mädchen einen Einblick in die Berufswelt erhalten. Interessierte Betriebe können ihr Angebot auf die offizielle Internetseite zum Girls´ Day (www.girls-day.de) einstellen, Schülerinnen können sich dort anmelden.

Nähere Informationen und Unterstützung erhalten Unternehmen, Schülerinnen, Lehrer/innen und Eltern bei Petra Pauli, VUV-Vereinigte Unternehmerverbände Aachen, Telefon: 0241 47433-16 oder per Mail: petra.pauli@vuv-aachen.de.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert