Aachen - Infrarotsuche nach Kältebrücken

CHIO-Header

Infrarotsuche nach Kältebrücken

Von: Amien Idries
Letzte Aktualisierung:
energietage_bu
Spart Geld, hält warm und schont die Umwelt: Interessierte Besucher lassen sich bei den Aachener Energiespartagen im Eurogress die Isolierung mit Zelluloseflocken demonstrieren. Foto: Ralf Roeger

Aachen. Kältebrücke. Dieser Begriff treibt jedem Hausbesitzer den Schweiß auf die Stirn. Bedeutet er doch in der Konsequenz Kosten. Kleine undichte Stellen in der Isolierung ziehen die Wärme aus dem Haus und den Euro aus der Tasche.

„Neben dem finanziellen Aspekt spielt natürlich der Umweltfaktor eine große Rolle”, erklärt Till Schüler, der Organisator der Aachener Energiespartage. Deshalb ist bei der Veranstaltung im Eurogress, die am Freitag begonnen hat, Wärmedämmung auch ein großes Thema. Und da hat sich technisch einiges getan. Mit Infrarotkameras werden die Kältebrücken ausfindig gemacht, um sie mit Hilfe von eingeblasenen Zelluloseflocken zu schließen.

Freier Eintritt für Privatbesucher

„Wir haben die diesjährige Messe bewusst so angelegt, dass sie auch für den Endverbraucher attraktiv ist”, sagt Schüler. Dazu gehöre neben dem breiten Spektrum der 100 Aussteller und Vorträgen zum Thema auch freier Eintritt für Privatbesucher. Am Eröffnungstag ist die Zahl der Gäste zwar noch überschaubar, am Wochenende rechnet Kristina Wulf, die Geschäftsführerin des Eurogress, jedoch mit mehr Zuspruch.

Das Ehepaar Lehan aus Laurensberg genießt es allerdings, dass es zur Eröffnung nicht ganz so voll ist: „Unser Heizkessel hat uns über Jahrzehnte gute Dienste geleistet, doch jetzt befürchten wir, dass seine Tage gezählt sind.” Aus diesem Grund wollen sich die Lehans bei den Energietagen über mögliche Alternativen informieren. Das Hausdach ist nach Süden ausgerichtet, sodass sie bereits eine Solaranlage in Erwägung gezogen haben.

Im Eurogress fällt ihnen der Stand eines Aachener Sanitärunternehmens auf, das Solar-Brennkessel einbaut. Mithilfe dieser Geräte lässt sich die Solaranlage zu einem festen Bestandteil der Heizungsanlage machen. Kurz entschlossen wird ein Beratungstermin abgemacht, und die Lehans ziehen weiter zum nächsten Stand.

„Die Energiespartage sind naturgemäß sehr beratungsintensiv”, erläutert der Organisator Tim Schüler. Man wolle auch eine Art Wegweiser beim Energiesparen sein. So findet sich neben Firmen, die Energieberatung anbieten, auch der Mieterschutzverein. „Wir beraten Mieter bei der Heizkostenabrechnung und informieren darüber, dass sie vor dem Abschluss eines Mietverhältnisses den Energiepass des Gebäudes einsehen dürfen”, berichtet Melanie Franke.

Auch wer kein konkretes Anliegen hat, dürfte also auf der Ausstellung fündig werden. Wie Familie van Sebroeck aus Mechelen. Die Belgier verbinden ihre Einkaufstour in Aachen mit einem Besuch im Eurogress. Kältebrücken dürfte es ja auch in Belgien geben.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert