Sporter des Jahres Freisteller Sportlerwahl Sportlergala Freisteller

In 16 Metern Höhe von Baum zu Baum

Von: Jan Mönch
Letzte Aktualisierung:
kletterwald
In 16 Metern von Baum zu Baum: Anfang März eröffnet der Aachener Kletterwald. Foto: Wolfgang Plitzner

Aachen. Am Unteren Backertsweg ist der erste große Kletterwald der Region fertiggestellt. Pläne für das ursprünglich vorgesehene Gelände am Waldstadion hatten sich nach Protesten von Anwohnern und Sportamt zerschlagen.

Deshalb setzten Susanne und Stephan Hilgers, Geschäftsführer der Kletterhalle „Tivoli Rock”, ihr Projekt unweit der Lütticher Straße um.

61 Stationen sind in den vergangenen vier Wochen angebracht worden, die wie Aussichtsplattformen in Höhen von bis zu 16 Metern thronen. Eine gleicht der anderen vom ersten bis zum letzten Brett.

Genau das tun die Verbindungen nicht, durch die die Plattformen sich zu insgesamt sechs Routen zusammenfügen. Mal gilt es, über frei schwebende Getränkekästen zur nächsten Eiche zu balancieren. In luftiger Höhe geht es durch Holzröhren oder Leitersprossen weiter. Selbst Fortbewegungsmittel wie Bobby Car, Seilbahn und Holzpferd waren mit dem Kletterwald kompatibel, und fanden mit Hilfe von Edelstahlseilen ihren Weg ins Geäst.

Das klingt halsbrecherisch. Es sieht auch genau so aus. Ist es aber nicht. Dafür sorgt das Team von Klettertrainern, die eigens für das Unternehmen Kletterwald eine Zusatzqualifikation zu Rettungstrainern absolvierten.

Die Öffnungszeiten werden ab der Eröffnung am 1. März regulär von dienstags bis freitags zwischen 15 und 19 Uhr, samstags und sonntags zwischen 10 und 19 Uhr liegen, sind aber stets abhängig von der Witterung.

Unter Beaufsichtigung klettern dürfen schon Kinder ab sechs Jahren. Ab 12 Jahren darf der Kletterwald selbständig erkundet werden.

Die Eintrittpreise werden voraussichtlich bei neun Euro für Kinder und bei 18 Euro für Erwachsene liegen, Gruppenermäßigung ab zehn Teilnehmer. Über den aktuellen Stand wird online informiert.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert