Radarfallen Blitzen Freisteller

Im Seniorenalter nochmal aufs Fahrrad

Von: jpm
Letzte Aktualisierung:
Auch im höheren Alter sicher
Auch im höheren Alter sicher auf dem Fahrrad: In Aachen gibt es jetzt spezielle Fahrsicherheitstrainings für Senioren. Foto: Heike Lachmann

Aachen. Bei vielen Aachenern, das hat Dr. Stephanie Küpper festgestellt, erwacht mit Eintritt ins Seniorenalter neues Interesse am Fahrradfahren. Schließlich will man auch im gesetzten Alter mobil sein, gesund ist das Pedaltreten außerdem.

Die Bereitschaft ist da, bloß mangelt es nach womöglich langjähriger Abstinenz oft am nötigen Selbstvertrauen, um sich auf dem Sattel in den Straßenverkehr zu begeben.

Zielgruppe erkannt, Zielgruppe versorgt: Gemeinsam mit Verkehrswacht und Polizei führte der Fachbereich für Stadtentwicklung im Rahmen seiner Kampagne „FahrRad in Aachen”, die von Küpper geleitet wird, erstmals das „Fahrsicherheitstraining 60plus” durch. „Schließlich soll die Kampagne nicht nur dazu beitragen, dass möglichst viele Aachener aufs Rad umsteigen, sondern auch, dass sie sich anschließend möglichst sicher fortbewegen”, so Stephanie Küpper.

Das Training teilt sich auf in drei Module: Zunächst das theoretische, in dem etwa erklärt wird, was Straßenmarkierungen und Verkehrszeichen für Radfahrer bedeuten und wie so ein Drahtesel eigentlich ausgestattet sein sollte. Die ersten Runden werden dann erstmal auf dem „Trockenen” gedreht, nämlich auf dem Gelände der Jugendverkehrsschule der Straßenverkehrswacht. Und im dritten Schritt geht es gemeinsam mit der etwa zwölfköpfigen Gruppe raus in den Straßenverkehr.

Monatliches Training

Den Sommer über soll das Training (außer im August) monatlich stattfinden. Einige Teilnehmer der ersten Runde wollten sich gleich auch für den Folgetermin anmelden. Die Organisatoren werten das als Beleg dafür, das Anliegen vieler Senioren richtig erkannt zu haben. Wofür leider auch schwere Unfälle sprechen, die in Verbindung mit radfahrenden Senioren überproportional häufig vorkommen.

Die nächsten Termine für das „Fahrsicherheitstraining 60plus” sind Mittwoch, 8. Juni, Mittwoch, 13. Juli, Mittwoch, 14. September, und Mittwoch, 12. Oktober. Start ist jeweils um 14.30 Uhr auf dem Gelände der Verkehrswacht in der Hohenstaufenallee 3. Die Termindauer liegt bei etwa zweieinhalb Stunden.

Das Angebot ist kostenlos. Anmelden können Interessierte sich per E-Mail an fahrrad-in-aachen@mail.aachen.de
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert