Im Pontviertel gibt es 54 neue Parkplätze

Letzte Aktualisierung:
7720142.jpg
Freude über neuen Parkraum im Pontviertel (v.l.): Manfred Hammers, Erik Gatzweiler und Herbert Sliwinski. Foto: Heike Lachmann

Im Pontviertel gibt es seit Donnerstag mehr Parkplätze – allerdings nicht umsonst. Denn ab sofort bewirtschaftet die Aachener Parkhaus GmbH (Apag) die in unmittelbarer Nähe zum Pontviertel gelegene Parkfläche an der Wittekindstraße.

Dort sollen 54 Parkplätze für Kurzparker künftig die Verkehrsregelung in diesem Viertel unterstützen und den Parksuchverkehr reduzieren. Nachdem die kleine Fläche am Ende der Sackgasse Wittekindstraße jahrelang brach lag, freut sich Grundstückseigentümer Erik Gatzweiler nun, dass der Platz endlich genutzt wird: „Wir haben eine gute Lösung gefunden, die Fläche optimal zu nutzen und die angespannte Parkplatzsituation in diesem Viertel etwas zu entspannen.“ Darüber freuen sich auch Architekt Manfred Hammers und Apag-Geschäftsführer Herbert Sliwinski.

Wie die Apag weiter mitteilt, beträgt die Parkgebühr pro Stunde einen Euro, der Tageshöchstsatz liegt bei zehn Euro. Die Ein- und Ausfahrt erfolgt über die Wittekindstraße. Der Parkplatz ist videoüberwacht, Nupsi-geeignet und online über www.apag.de eingebunden.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert