Hugo-Junkers-Realschule verabschiedet Rektor Jürgen Tiedemann

Von: Nadine Jungblut
Letzte Aktualisierung:
rektor_bu
Ab sofort mehr Zeit für seine Familie: Jürgen Tiedemann, langjähriger Rektor der Hugo-Junkers-Realschule, verabschiedete sich am Montag in den Ruhestand. Foto: Harald Krömer

Aachen. Tief verwurzelt ist Jürgen Tiedemann mit der Hugo-Junkers-Realschule im Ostviertel. 1968 verbrachte er dort sein erstes Referendariatssemester in Biologie und Physik, knapp 20 Jahre später verschlug es ihn wieder zurück an den Ort seiner Bestimmung - nun in der Funktion des Schulleiters.

Am Montag wurde Tiedemann, für den „der Lehrberuf stets Berufung war”, aus seinem Amt verabschiedet. Schüler, Kollegen und Wegbegleiter feierten mit ihm im kleinen Kreise den Weg in den Ruhestand.

„Tiedemann prägte durch Weitsichtigkeit und dynamische Investitionen die Schule”, lobte Schuldezernent Wolfgang Rombey das Engagement des Rektors. Bedeutende Renovierungsarbeiten und ein Informatikraum - der erste in Aachens Schulen überhaupt - gehen auf die Initiative des Schulleiters zurück.

Schnecken-Experiment

Dieser weitsichtige Geist machte sich schon früh bei Tiedemann bemerkbar. Seine Examenslehrprobe in Biologie beispielsweise führte er an lebenden Objekten durch. Ein Experiment mit Weinbergschnecken sollte Schülern den Unterricht näherbringen. „Für damalige Verhältnisse war das eigentlich undenkbar”, berichtet Tiedemann lachend. „Da herrschte noch pure Kreidementalität in den Schulen.”

Offen für Neues zeigte sich der Rektor auch im Bereich Integration an der Hugo-Junkers-Realschule. „Tiedemann redet nicht nur über Integration, er lebt sie auch”, so Konrektor Herbert Strohmayer. Bei 553 Schülern aus 48 Nationen ist das für den Schulleiter eine Selbstverständlichkeit.

„Ich wollte wirklich allen Schülern immer verständlich machen: Hier habt ihr ein zweites Zuhause und ich bin für euch da.” Die Botschaft kam an und die Schüler dankten es ihm, erklärten, auch bei privaten und sozialen Schwierigkeiten habe der Rektor immer ein offenes Ohr gehabt.

Heute wie damals schaut Tiedemann weiterhin nach vorne. „Ich blicke voller Freude in die Zukunft. Jetzt genieße ich die Sonnenstunden des Lebens gemeinsam mit meiner Familie.”

Für die Nachfolge des Schulleiteramts hat sich die Schulkonferenz für den jetzigen Konrektor Strohmayer ausgesprochen. Die endgültige Entscheidung steht aber noch offen.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert