Sporter des Jahres Freisteller Sportlerwahl Sportlergala Freisteller

Hotelprojekt wieder auf gutem Kurs

Von: Wolfgang Schumacher
Letzte Aktualisierung:

Aachen. Jetzt gibt es wieder Hoffnung, dass die Ausschreibung für ein Hotel an der Sandkaulstraße doch zeitnah auf die Schiene kommt. Das ursprünglich von allen Fraktionen gewollte Projekt nahe der Hotmanspief war erstes Opfer einer neuen Stimmenkonstellation, die die Mehrheit von Rot-Grün seit dem Austritt der SPD-Ratsfrau Renate Coracino bedroht.

Ein Stimmenpatt im Planungsausschusses verhinderte einen Ausschreibungsbeschluss, da es Streit um die Größe der Tiefgarage unter dem geplanten Drei-bis-Vier-Sterne-Objekt gab. Rot-Grün wollte nicht wesentlich mehr als knappe 100 Parkplätze in jener Tiefgarage gestatten, das reiche für die Hotelnutzer wie für die Kompensation der auf der Straße wegfallenden Stellplätze.

CDU und FDP allerdings wollte angesichts des anstehenden Parkhaus-Büchel-Abrisses dort noch mehr öffentliche Stellplätze errichten, die FDP redete sogar von bis zu 250 zusätzlichen Plätzen.

Der Konflikt scheint allerdings vom Tisch zu sein. Die Fraktionen, so hieß es im Liegenschaftsausschuss, gehen wieder aufeinander zu. Auch angesichts des schwierigen Untergrunds im Bereich Alexander- und Sandkaulstraße - hier befindet sich ein Zug warmer Quellen im Boden - ist voraussichtlich nicht genügend Tiefe für ein Großparkhaus vorhanden. Fraktionsvorsitzender Harald Baal (CDU) sah am Mittwoch „gute Möglichkeiten, doch zu einem gemeinsamen Beschluss zu kommen”.

Auch die SPD-Ratsfrau Astrid Ströbele begrüßte als Mitglied des Liegenschaftsausschusses die sich abzeichnende Einigung im Parkplatzstreit. So wird der Planungsausschuss auf seiner Sitzung am 5. Februar bemüht sein, den für die öffentliche Ausschreibung notwendigen Beschluss nachzuholen. Der Liegenschaftsausschuss verwies seine Entscheidung an den Stadtrat, der in seiner Sitzung am 18. Februar - dann übrigens karnevalistisch angehaucht im Festzelt der Öcher Penn - die Ausschreibung freigeben wird.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert