Horbach - Horbacher Meisterchor wird 150 Jahre alt

Whatsapp Freisteller

Horbacher Meisterchor wird 150 Jahre alt

Von: Günther Sander
Letzte Aktualisierung:

Horbach. Sieben gestandene Männer bekundeten 1864 ihr Interesse, sich verstärkt dem Gesang widmen zu wollen. Und zu diesem Zweck gründeten sie den St.-Marien-Gesangverein Horbach.

Seitdem sind 150 Jahre vergangen, Generationen von Sängern haben in dem Chor gesungen. Viele Preise hat der Chor bei Sangeswettbewerben erringen können. Und seit der Einführung einer Klassifizierung von Chören 1961 darf sich der Horbacher Klangkörper sogar „Meisterchor“ nennen. Er ist längst schon über die Grenzen Deutschlands als „Meistersinger“ bekannt.

Das Jubiläumsjahr 2014 ist Anlass genug, um einen kleinen Teil der Errungenschaften, Dokumente, Auszeichnungen in einer Jubiläumsausstellung mit dem Titel „150 Jahre Chorgeschichte in Schrift und Bild“ zu präsentieren. Diese ist in den Räumen der Sparkassenfiliale in Richterich vom 17. bis 28. März zu sehen. Dort wird die Geschichte der „Meistersinger“ aus dem „Dorf der Sänger“ dargestellt. Auf die Besucher warten Pokale und Plaketten, Urkunden und Beweise der früheren Tätigkeiten.

Eröffnung am Freitag

Eröffnet wird die Jubiläumsausstellung in einer internen Feierstunde für geladene Gäste am Freitag, 14. März, 18.30 Uhr, in der Filiale am Rathausplatz. Während der Ausstellung kann in der Sparkasse auch das von einigen Chorsängern zusammengestellte 100-seitige Festbuch „150 Jahre St.-Marien-Gesangverein Aachen-Horbach“ zum Preis von zehn Euro erworben werden.

Neben der Chorgeschichte, den neuen Projekten des generationsübergreifenden Singens mit Kindergarten- und Grundschulkindern aus Horbach, wird auch allgemein die Geschichte Horbachs vermittelt. Ab Dienstag, 18. März, ist das Festbuch in der Gaststätte Bosten-Wirtz, Horbacher Straße 332, erhältlich.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert