Aachen - Hoher Sachschaden durch Graffiti im Südviertel

CHIO-Header

Hoher Sachschaden durch Graffiti im Südviertel

Von: pol-ac
Letzte Aktualisierung:

Aachen. Die Aachener Polizei ermittelt auf Hochtouren im Falle der enormen Sachbeschädigungen in der Nacht von Samstag auf Sonntag im Aachener Südviertel.

Gleich mehrere Ermittler der Aachener Kripo sind mit den Fällen befasst. Sie sammeln momentan Spuren, werten aus, befragen Geschädigte und vernehmen Zeugen.

Aufgrund der Sachbeschädigungen sind zwischenzeitlich fast 60 Strafanzeigen bei der Polizei erstattet worden. Tendenz noch steigend. Der Sachschaden wird auf nahezu 100.000 Euro geschätzt.

Unbekannte, die Ermittler gehen derzeit von einer größeren Gruppe aus, hatten in der Maria-Theresia-Allee, Yorckstraße, Weißhausstraße, Kaiser-Friedrich-Allee, Schillerstraße, Mozartstraße, Lohmühlenstraße und auf dem Brüsseler Ring mehrere dutzend Autos, Häuser und Strom-Verteilerkästen mit pinker Farbe besprüht. Sie hinterließen politische Symbole und Sprüche.

Die Ermittler gehen davon aus, dass die Täter bei ihrem Streifzug Krach gemacht haben und dies eigentlich bei Anwohnern aufgefallen sein müsste. Daher bittet die Kripo um Zeugenhinweise unter der Rufnummer 0241 - 9577 0.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert