Hoffnung für Sammlung „Kunst aus NRW”: Abzug vom Tisch?

Von: jpm
Letzte Aktualisierung:
abtei_bu
Auf riesiges Interesse stieß die von der Redakteurin unserer Zeitung, Sabine Rother (links), geleitete Diskussion über die Sammlung „Kunst aus NRW” in der Alten Reichsabtei. Foto: Ralf Roeger

Aachen. Die Pläne für eine Verlegung der Sammlung „Kunst aus Nordrhein-Westfalen” aus der Alten Reichsabtei in Aachen-Kornelimünster in einen Neubau des Landschaftsverbands Rheinland auf dem Gelände der früheren Abtei Brauweiler (bei Köln) spielen offenbar keine Rolle mehr.

Dies legt jedenfalls eine Äußerung von Armin Laschet bei einer Podiumsdiskussion der Kulturinitiative Kornelimünster (KIK) nahe.

„Nach meiner Einschätzung ist das, was da vor zwei, drei Jahren für so viel Aufregung gesorgt hat, kein Thema mehr. Eine Verlegung steht jedenfalls nicht ganz oben auf der Tagesordnung”, sagte der NRW-Integrationsminister.

NRW-Kulturstaatssekretär Hans-Heinrich Grosse-Brockhoff war am Donnerstag nicht für eine Stellungnahme zu erreichen. Das Ministerium ließ gegenüber unserer Zeitung jedoch durchblicken, dass der Aachener Laschet mit seinen Worten die Stimmung des Kabinetts in Düsseldorf durchaus getroffen habe.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert