Aachen - Höhere Parkgebühren: Verwaltung macht Rückzieher

Whatsapp Freisteller

Höhere Parkgebühren: Verwaltung macht Rückzieher

Von: ast
Letzte Aktualisierung:

Aachen. Die Parkgebühren bleiben vorerst stabil in Aachen: Der Verwaltungsvorstand hat in seiner jüngsten Sitzung eine Vorlage des zuständigen Fachbereichs aus dem Verkehr gezogen, in dem es um spürbare Preiserhöhungen fürs Autoabstellen ging.

Wie berichtet, sollten sich die Politiker noch in diesem Monat mit der diffizilen Angelegenheit befassen, doch dazu wird es nicht kommen: Der Punkt wurde von der Tagesordnung des Mobilitätsausschusses gestrichen.

OB Marcel Philipp erklärte am Mittwoch auf Anfrage, der Vorstoß sei in dieser Form zu früh gekommen. Der Fachbereich Stadtentwicklung und Verkehrsanlagen habe sich verdienstvollerweise Gedanken zum Thema gemacht, und im Rahmen der Haushaltsberatungen werde man auch reden über die Gebührenerhöhungen, „aber als separate Maßnahme kommt das nicht infrage”.

Laut Philipp soll das Parkgebühren-Projekt in einen „Gesamtzusammenhang” eingebettet werden, wobei es es von der Luftreinhaltung über das Job-Ticket bis zu den Knöllchen gehen müsse - die könnten natürlich nicht billig bleiben, wenn das Füttern der Parkautomaten teurer werde.

Innerhalb der schwarz-grünen Ratsmehrheit hatte das flotte Vorgehen der Verwaltung zu einigen Irritationen geführt, weil man so schnell nun doch nicht erhöhen wollte. Jetzt ist die Sache erstmal vertagt - aber nicht auf ewig: Die Haushaltsberatungen stehen vor der Tür.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert