Aachen - Hilde Scheidt will auch mit 60 „hartnäckig bleiben”

Hilde Scheidt will auch mit 60 „hartnäckig bleiben”

Von: gei
Letzte Aktualisierung:
scheidt_bu
Seit elf Jahren für die Grünen im Rat: Heute wird Hilde Scheidt 60. Foto: Harald Krömer

Aachen. Zu den Grünen ist sie eigentlich verhältnismäßig spät gestoßen, doch heutzutage zählt sie unumstritten zu den prominentesten Politikerinnen in Aachen. Hilde Scheidt, Grünen-Mitglied seit 1994, zog gleich mehrfach als Spitzenkandidatin ihrer Partei in die Kommunal- und Bundestagswahlkämpfe.

Seit sechs Jahren ist sie ehrenamtliche Bürgermeisterin der Stadt. Am Mittwoch wird sie 60 Jahre alt.

„Eine fürchterliche Zahl, aber ich probier´ das jetzt mal aus”, meint sie lachend. Die Feier dazu plant sie im kleineren „überschaubaren Rahmen”. Kein großer Empfang, nicht viel Aufhebens - was irgendwie passend wirkt.

Denn Hilde Scheidt gehört nicht zu jenen, die sich mit aller Macht ins Rampenlicht drängen und um jeden Preis einen guten Spruch absondern wollen. In ihrer ruhigen und besonnenen Art überzeugt sie lieber mit Gewissenhaftigkeit, Offenheit und Ernsthaftigkeit.

Das soziale Gewissen

In der Öffentlichkeit wird sie häufig auch als das soziale Gewissen der Aachener Grünen wahrgenommen. Ihre Themenfelder sind in erster Linie die Sozial- und Jugendpolitik sowie die Frauen- und Integrationspolitik.

Als alleinerziehende Mutter eines heute erwachsenen Sohns kennt die medizinisch-technische Assistentin die ganz normalen Alltagsprobleme, mit denen sich auch viele andere Aachener rumschlagen müssen. Die Bodenhaftung hat sie nie verloren, persönliche Kontakte und Gespräche sind ihr wichtig. „Ich finde es erfrischend und spannend, Leute zu treffen und kennenzulernen”, sagt sie. Und man spürt, dass sie das ehrlich meint.

Am Mittwoch werden Arbeits- und Fraktionskollegen auf ihr Wohl anstoßen, am Samstag wird mit Freunden und Familie gefeiert.

Ihre wichtigsten Wünsche? „Gesund bleiben und weiter mit so viel Spaß wie jetzt Politik machen.” Ihre wichtigsten Ziele: „Dinge bewegen, hartnäckig bleiben.”
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert