Aachen - Herzbuben stechen gekonnt das Fass an

CHIO-Header

Herzbuben stechen gekonnt das Fass an

Von: Wolfgang Schumacher
Letzte Aktualisierung:
bend_bu14
Gekonnter Fassanstich zur Bend-Eröffnung: Der Wildecker Herzbube Wolfgang Schwalm (Mitte) zeigte sich als Profiwirt, sehr zur Freude seines Mitmusikanten Wilfried Gliem (3.v.r.), Bürgermeisterin Sabine Verheyen und Peter Loosen (r.), dem Vorsitzenden des Schaustellerverbandes in Aachen. Foto: Ralf Roeger

Aachen. Peter Loosen, Vorsitzender des Schaustellerverbandes in Aachen, war gut drauf am Samstag. Das konnte er auch sein. Vor dem Fassanstich zur Bend-Eröffnung wusste er genau, dass seine Gäste so richtig etwas hermachten.

Denn die Wildecker Herzbuben sind wahrlich keine Leichtgewichte und scheuen sich auch nicht, im bekannten knallroten Trachtenzwirn mit ihren Künstler-Pfunden zu wuchern.

Andere Laufwege

Die Herzileine in der Volksmusik beehrten bei beinahe sommerlichem Temperaturen den Öcher Bend, ein Wetter, das Bürgermeisterin Sabine Verheyen augenscheinlich verunsicherte: „Lieber Peter Loosen, als ich heute Morgen in meinem Planer den Termin Eröffnung des Öcher Bends las, dachte ich, das kann nicht sein! Denn es regnete nicht, und die Sonne schien sogar!”

Loosen erinnerte sich mit Grauen an das vergangene Jahr, da versank der Bendplatz in Flüssigem, das sich kostenfrei vom Himmel auf Fahrgeschäfte und Gastronomie ergoss. Bürgermeisterin Sabine Verheyen bemerkte, dass auf dem Bend überhaupt einiges anders sei in diesem Jahr. „Heute ist vieles neu. Beim großen Volksfest in der Euregio ist so manches umgestellt worden, es gibt andere Laufwege und neue große Fahrgeschäfte sind da.”

Die Wildecker Herzbuben seien zudem eine große Attraktion, bekräftigte die Bürgermeisterin. Herzbube Wolfgang Schwalm beteuerte an der Seite von Mitmusikant Wilfried Gliem, dass sie beide zweifelsfrei „die echten” seien. Warum tat er das?

Als „doppeltes Lottchen” hatten die mehr als 130 Schausteller die Öcher Wildecker-Doubles Walter Müller und Harald Boug engagiert. Der Prinzen-Mundschenk (Müller) und der Hofkapellmeister der abgelaufenen Session brachten noch mehr Fülle auf die Bend-Bühne am Festzelt, trotzdem gelang der Fassanstich ohne Mühe, Herzbube Schwalm zeigte sich als absoluter Profiwirt.

Die Bend-Woche (täglich ab 14 Uhr geöffnet) startet am Dienstag mit dem Thementag für die niederländischen Freunde, Motto „Wir Niederländer treffen uns auf dem Bend!”, die Spaß-Band „Sljappe Kroam” spielt abends auf der Bühne, außerdem ist Studententag.

Mittwoch, 15. April, lockt der Familientag, es gibt einen Seniorentag (24. April) und sogar einen Rosa Montag (20. April). Er bringt mit einer Travestie-Show exotische Noten in die Bend-Festtage.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert