Herbert Oprei erhält den Thouet-Mundartpreis

Von: dd
Letzte Aktualisierung:
06. Januar  2012 Thouet Mundar
Herbert Oprei (r.) und Oliver Thouet. Foto: Ralf Roeger

Aachen. Diese hohe Auszeichnung hat sich Herbert Oprei redlich verdient. Freitagabend wurde er im vollbesetzten Krönungssaal des Aachener Rathauses für seine Verdienste ums Öcher Platt mit dem Thouet-Preis ausgezeichnet.

Der pensionierte Schulmeister hat sich stets bemüht, auch der Jugend die Aachener Mundart zu lehren. Seinen Schülerinnen und Schülern hat er für viele Jugendwettbewerbe Gedichte auf den Leib geschrieben und sie in der richtigen Aussprache trainiert.

So mancher erster Preis war der Lohn für die Mühen. Auch für den Lokalteil der „Aachener Nachrichten” schreibt Oprei seine Gedichte. Der Vorsitzende des Vereins „Thouet-Mundartpreis der Stadt Aachen”, Oliver Thouet, überreichte den Preis an Herbert Oprei am Schluss einer unterhaltsamen Veranstaltung.

Der Geehrte war überglücklich, das Publikum genoss einen unbeschwerten Abend. Selbst diejenigen waren begeistert, die kein Wort verstanden hatten.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert