Radarfallen Blitzen Freisteller

Hauptschule Aretzstraße feiert das Mint-Siegel mit einer Rakete

Von: Jule Klieser
Letzte Aktualisierung:
aretz_bu
Volle Deckung: Schulleiter Manfred Paul zündete im Foyer der Schule die Rakete, die nur eines von mehreren anschaulichen Experimenten im Mint-Bereich war. Foto: Harald Krömer

Aachen. Zur Feier des Tages flog eine kleine Rakete quer durchs Foyer der Hauptschule Aretzstraße über die Köpfe der dort versammelten Schüler hinweg. Das Raketchen, das an einem Seil befestigt und deshalb ungefährlich war, gehörte zu einer Reihe spektakulärer Experimente, mit denen das Engagement der Schule im Mint-Bereich konkret und spaßig präsentiert werden sollte.

Einen Tag zuvor hatte die Schule nämlich in Düsseldorf das Mint-Gütesiegel verliehen bekommen, eine Auszeichnung für Schulen, die hervorragende Leistungen und Engagement in den Fachbereichen Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik nachweisen.

Pro Buchstabe ein kleines Spektakel

Auf der Bühne gab es für jeden Buchstaben des Wortes „Mint” ein kleines Spektakel. Wenn auch das Mathe-Experiment, die „Magische Kugel”, wegen eines Computerproblems scheiterte, ging immerhin Mehl in Flammen auf, eine „Wissenschaftsshow” mit bekannten Gesichtern sorgte für allgemeine Heiterkeit, und Darell Thouet erntete Bewunderung für seine Fahrt mit einem solarbetriebenen Bobbycar.

Petra Pauli vom Unternehmerverband NRW, der das Gütesiegel verleiht, freute sich in ihrer Ansprache über das tolle Engagement und prophezeite den Schülern „gute Chancen für die berufliche Karriere”.

In allen Fächern von Mathe über Deutsch bis Kunst hatten die Schüler an dem Tag zum Thema Mint gearbeitet, „von der CNC-Fräsmaschine bis zum Kunstplakat”, wie Schulleiter Manfred Paul erläuterte.

In erster Linie geht es der Schule um einen guten Start in die Ausbildung. „Wir kümmern uns intensiv um die Berufsvorbereitung und versuchen, die Leute in technische Berufe zu bekommen, das ist unsere Zielsetzung”, sagte Paul. Innerhalb der Städteregion habe die Schule die höchste Übergangsquote in die Ausbildung.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert