Aachen - Haubitzengeschoss in der Quinxerstraße gefunden

CHIO-Header

Haubitzengeschoss in der Quinxerstraße gefunden

Von: hr
Letzte Aktualisierung:
Etwa einen halben Meter lang i
Etwa einen halben Meter lang ist die Haubitzenmunition, die gestern in Verlautenheide gefunden wurde. Der Kampfmittelräumdienst transportierte das Geschoss schließlich ab. Foto: Ralf Roeger

Aachen. Eine Haubitze ist ein Mehrzweck-Geschütz der Artillerie, das im Gegensatz zu Feldkanonen und Mörsern seine Munition auch in einem flachen Winkel unter 45 Grad abschießen kann. So steht es in den einschlägigen Lexika. Wie aber diese Munition aussieht, davon konnten sich die Anwohner der Qinxerstraße in Verlautenheide am Montag höchst persönlich ein Bild machen.

Denn bei Kanalbauarbeiten in der Verbindungsstraße zwischen Verlautenheidener Straße und Blumenstraße ist Montagnachmittag ein Haubitzengeschoss aus dem Zweiten Weltkrieg gefunden worden. Um 14.23 haben die Bauarbeiter die Polizei verständigt, die Mitarbeiter des Ordnungsamtes und des Kampfmittelräumdienstes hinzuzogen.

Letzterer stellte vor Ort fest um welche Munition es sich handelte und dass keine Evakuierung der umliegenden Häuser notwendig war. Während des Abtransports des etwa 50 Zentimeter langen Geschosses musste die Polizei die Quinxerstraße lediglich kurzzeitig sperren. Um 15.02 war der Einsatz nach Mitteilung der Polizei bereits wieder beendet.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert