Aachen/Landgraaf - Hartes Training für den Kampf in New York

AN App

Hartes Training für den Kampf in New York

Von: Nicola Gottfroh
Letzte Aktualisierung:
Die Treppe am Wilhelminapark i
Die Treppe am Wilhelminapark in Landgraaf ist die Lieblings Trainingsstätte für die Aachener Feuerwehrmänner, die nächste Woche bei den World Police & Fire Games in der Disziplin Stair Race teilnehmen. Foto: Nicola Gottfroh

Aachen/Landgraaf. Gleich ist es geschafft! Zum Glück, denn langsam geht dem Feuerwehrmann, der in voller Montur die steile, 90 Meter hohe Treppe des Wilheminabergs im Park Gravenrode in Landgraaf im Laufschritt erklimmt, die Luft aus.

Schließlich schleppt er auch noch eine 13 Kilo schwere Carbonflasche mit gepresster Atemluft auf seinem Rücken. Ohne Rücksicht darauf, wie sehr Muskeln und Lunge schmerzen, gibt er auf den letzten Metern noch einmal richtig Gas - angespornt von seinen Kollegen, die am Treppengipfel auf ihn warten. „Das geht schon auf den Körper”, sagt der Feuerwehrmann, der Rene Serfs heißt, und schon zum fünften Mal an diesem Tag die 570 Stufen hochgestiegen ist. Klingt anstrengend. „Ist es auch”, stöhnt Serfs.

Sportlicher Wettkampf

Dabei ist der Feuerwehrmann nicht etwa im Einsatz, um Leben zu retten. Er und seine Kollegen Norbert Schwark, Martin Pieren, Daniel Fillinger, Bastian Lambertz und Dominik Szillert nutzen an diesem sonnigen Tag die steile Treppe in Landgraaf fürs Training. Für ihren Einsatz bei den World Police & Fire Games.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert