Acubi Freisteller

Grundschulen in Laurensberg und Am Römerhof besonders beliebt

Von: mg
Letzte Aktualisierung:

Aachen. Die Eltern haben gewählt. Die vorläufigen Anmeldezahlen für die Aachener Grundschulen für das Schuljahr 2017/18 liegen vor. Die Mitglieder des städtischen Schulausschusses bekamen die Zahlen am Donnerstagabend als Tischvorlage frisch auf den Tisch.

Wie es derzeit aussieht, dürfte es diesmal keine gewaltigen Problemfälle geben. Nicht wie vor einem Jahr, als klar wurde, dass die Barbaraschule, Teilstandort der Grundschule Brühlstraße in Eilendorf, akut gefährdet war. Tatsächlich wurde die Schule in Rothe Erde im Sommer geschlossen.

Die wenigsten Anmeldungen, nämlich 13, sind bisher für die kleine Grundschule Horbach eingegangen. Diese Schule wird mittlerweile als Teilstandort der GGS Richterich geführt. Schulaufsicht wie Politik waren sich in der Vergangenheit stets einig, dass man alles versuchen will, in Horbach eine Grundschule zu erhalten. Der andere kleine „Solitär“ in der Schullandschaft, die Grundschule Bildchen draußen im Preuswald, steht mit derzeit 21 Anmeldungen aktuell sehr stabil da. Die KGS Feldstraße ist mit bisher 36 Anmeldungen ebenfalls im Aufwind.

Nach den Unterlagen der Verwaltung sollen im nächsten Sommer 2072 insgesamt 2072 Mädchen und Jungen an einer der Aachener Grundschulen eingeschult werden. 157 davon sind von ihren Eltern bisher noch nicht angemeldet worden. In der ganzen Sache ist also noch Bewegung möglich. Überaus gefragt sind auch in diesem Jahr die Grundschulen Laurensberg mit 77 Anmeldungen und die Schule Am Römerhof mit 74 Anmeldungen.

Sehr beliebt ist – erneut – auch die Schule Am Lousberg. Für die zweizügige Grundschule liegen bisher schon 71 Anmeldungen vor. Für 66 „Anspruchsschüler“ ist die Schule die nächstgelegene, dazu wurden aber noch fünf Kinder von außerhalb Aachens angemeldet. Die Domsingschule, private katholische Grundschule in der Trägerschaft des Domkapitels, gab die Zahl der bisherigen Anmeldungen gestern mit 43 an.

Nach derzeitigem Stand können an den Grundschulen insgesamt 113 Eingangsklassen gebildet werden. Die Politik wird die Zahlen im nächsten Jahr beraten.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert