Großes Lob für gelungene Videos

Von: Nils Heinichen
Letzte Aktualisierung:
4807828.jpg
Glückliche Gewinner: Die Sparkasse Aachen spendete für ihren Videowettbewerb 25 000 Euro an Vereine in der Städteregion. Foto: Roeger

Aachen. Für 15 Vereine in der Städteregion hat sich die Mühe vollkommen gelohnt. Beim zweiten Videowettbewerb der Sparkasse Aachen konnten sich die ausgewählten Vereine über eine großzügige Spende der Bank freuen. Der Vorstandsvorsitzende der Sparkasse Aachen, Hubert Herpers, überreichte bei den Feierlichkeiten den Siegerteams im Raum für Kunst in der Elisengalerie ihre gewonnenen Geldbeträge in Höhe von insgesamt 25.000 Euro. „Alle der 40 teilgenommenen Vereine haben irgendwo gewonnen“, sagte Herpers bei der Verleihung der Preisgelder.

Im Jahr 2011 wurde der Wettbewerb erstmalig ins Leben gerufen. Unter dem Motto „Gut für Region – und gut für Ihren Verein“ rief die Sparkasse Aachen im vergangenen Jahr alle gemeinnützigen Vereine dazu auf, Videobotschaften anzufertigen, die für ihre Ideen zum Wohle ihrer Mitglieder und der Gesellschaft warben. Sofern die Vereine Mitglieder der Sparkasse waren, konnten sie sich mit einem kurzen Projektvideo online bewerben. Die Kunden der Sparkasse hatten im Internet anschließend die Möglichkeit, die Videos auf deren Qualität hin zu prüfen und zu bewerten.

„Die Videos bestachen durch eine beeindruckende Qualität. Es war ein breites Spektrum vertreten. Ich bin wirklich begeistert“, lobte Herpers die vielen eingegangenen Kurzfilme. In fünf verschiedenen Gebietssektionen wurden schließlich die drei Besten ausgezeichnet. Die Erstplatzierten erhielten je eine Spende von 3000 Euro, die Zweitplatzierten bekamen einen Scheck über 1500 Euro. Die Drittplatzierten wurden jeweils mit 500 Euro für ihr Werk belohnt.

Mit den Spenden haben die verschiedenen Vereine ganz unterschiedliche Dinge vor. So verwendet die in der Sektion Nord siegreiche DJK Elmar Kohlscheid das Preisgeld dazu, eine neue Stabhochsprunganlage zu finanzieren, die vor kurzem durch Vandalen zerstört worden war. Der Förderverein der katholischen Kita Clara Fey Stolberg, Dritter in der Kategorie Eschweiler/Stolberg, setzt seine Spende dazu ein, den Kindern eine neue Schaukel zu ermöglichen.

Hubert Herpers zeigte sich beeindruckt vom hohen Maß an sozialer Ausrichtung der Vereine und gebührte ihnen hohe Anerkennung. „Es kommt gar nicht darauf an, wer jemand ist oder woher er kommt, sondern darauf, was er tut. Und diese Vereine tun viel“, sagte der Vorstandsvorsitzende. „Wir als Sparkassen wollen auch, dass alle unsere Mitarbeiter in ehrenamtlich in Vereinen aktiv sind“, ergänzt er, „weil ehrenamtliches Engagement sehr wichtig ist.“

Ermöglicht wurde der Wettbewerb erst durch ein Sonderkontingent von Zweckerträgen der sparkasseneigenen Lotterie „PS Sparen und Gewinnen“, wodurch die Geldpreise gestemmt werden konnten. Auch in den Folgejahren soll der Wettbewerb stattfinden.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert