Aachen - Große Hilfe für den kleinen Marvin

Große Hilfe für den kleinen Marvin

Von: jpm
Letzte Aktualisierung:

Aachen. Der Tipp kam vom Kinderarzt. „Wenden Sie sich an den Bunten Kreis”, riet Martin Pott Dajana Koch. Denn die gesundheitlichen Probleme von Sohn Marvin drohten der jungen Mutter über den Kopf zu wachsen. Zusätzlich zu einer schweren Neurodermitis und einer Sprachentwicklungsverzögerung war bei dem Sechsjährigen nun auch noch Knochenabbau in der Hüfte diagnostiziert worden.

Die Unterstützung von Marvins Familie durch den Bunten Kreis wurde nun vom Lions-Club Aquisgranum mit einer Spende von 2000 Euro finanziert. Seit seiner Gründung im Jahr 2001 unterstützt der Bunte Kreis - kostenlos - Familien mit schwer erkrankten Kindern durch sozialmedizinische Nachsorge. Nur rund 30 Prozent der Arbeit des Vereins wird durch die Krankenkasse gedeckt, auf Hilfe ist der Bunte Kreis daher stets angewiesen.

Altes Zahngold

Bereits im fünfstelligen Bereich bewegt sich die Summe, die der Lions-Club dem Kreis seit dessen Gründung gespendet hat. Seine Spendengelder sammelt der Club wiederum zu einem großen Teil bei Zahnärzten aus der Städteregion - in Form von altem Zahngold.

Wie lang die mit dem Finanzamt ausgehandelten Konditionen noch Gültigkeit haben, weiß man nicht. „Der Gesetzgeber will die Steuerschraube anziehen”, weiß Andreas Petzold vom Lions-Club. „Das ist ein Skandal.”

Marvins Familie jedoch konnte geholfen werden. Etwa beim Bewältigen von bürokratischen Hürden und Scherereien mit der Krankenkasse. „Das können wir mit dem Praxisteam nicht leisten”, bekennt Marvins Kinderarzt. So mussten für Marvin Gehhilfen her, da er, um seine Hüfte nicht zu belasten, nicht mehr selbstständig laufen darf. Demnächst wird Marvin operiert.

Es besteht Hoffnung, dass er sein Problem nach dem rund zweijährigen Heilungsprozess wieder ganz in den Griff bekommt. Dann kann er wieder mit Schwesterchen Amanda toben, wie jeder andere große Bruder. Das Spendenkonto des Bunten Kreises: 47309745, BLZ 39050000 Sparkasse Aachen.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert