Grillhütte liegt in Schutt und Asche

Von: gei
Letzte Aktualisierung:
5909852.jpg
Beliebt und viel gebucht: Die einstige Grillhütte in der Haarener Grünanlage am alten Friedhof, von der außer verbranntem Holz nicht mehr viel übrig ist. Foto: Ralf Roeger

Aachen. Zum Einsatzort hatte es der Haarener Löschzug nicht weit, doch zu retten war trotzdem nichts mehr: Die Grillhütte in der Grünanlage am alten Friedhof stand schon lichterloh in Flammen, als der Löschzug in der Nacht zum Sonntag gegen 3.30 Uhr eintraf.

Die unbekannten Brandstifter hatten ganze Arbeit geleistet: Nur aschegeschwärzte Trümmer sind von der vor gut 15 Jahren errichteten beliebten und viel gebuchten Grillhütte an der Wurm übrig geblieben.

„Besonders tragisch ist, dass die Hütte ja vom Löschzug selber aufgebaut worden ist“, sagt Löschzugführer Jörn Heiliger, der im Auftrag der Stadt auch die Vermietungen organisiert.

Mit Vandalismus habe man dort seit jeher viele Probleme, sagt er. „Aber das war jetzt der Gipfel.“ Hinweise auf die Täter hat die Polizei bislang nicht. Doch auch Heiliger hat schwer die Hoffnung, dass sich noch Zeugen finden, um die Übeltäter zur Rechenschaft ziehen zu können. Sie haben einen Schaden von rund 10.000 Euro angerichtet.

Wie es weitergeht, weiß Heiliger bislang genauso wenig wie Bezirksamtsleiter Frank Prömpeler. Weder sei auf die Schnelle das Geld für einen Wiederaufbau aufzubringen, noch sei die Motivation in Heiligers Mannschaft besonders groß, erneut Hand anzulegen. Immer wieder mussten die Freiwilligen Feuerwehrkräfte in den zurückliegenden Jahren Schäden beseitigen, weil Bretter rausgerissen, Bänke angesengt, Schlösser geknackt und Stromleitungen rausgerissen wurden. Noch am Tag nach der Brandstiftung wurde von Unbekannten auch der Grill verbogen, meint Heiliger beinahe schon resignierend. Mit einem Wiederaufbau vor der Grillsaison im nächsten Jahr sei keinesfalls zu rechnen.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert