Gleich zwei üble Überfälle

Von: hau
Letzte Aktualisierung:

Aachen. Zwei Männer im fortgeschrittenen Alter wurden am Wochenende übel malträtiert.

In Oberforstbach wurde ein Blinder beraubt, in der Innenstadt ein 74-Jähriger durchs offene Autofenster wiederholt ins Gesicht geschlagen. Für beide Attacken sucht die Polizei Zeugen.

Der 74-Jährige wollte gegen 1.05 Uhr in der Nacht zum Sonntag auf dem Hirschgraben seinen Wagen in die Garage fahren, als er in der Nähe zwei junge Männer bemerkte, die ihm verdächtig vorkamen.

Deshalb stoppte er, zündete sich eine Zigarette an und öffnete das Fenster. Und wirklich kamen die beiden auf ihn zu, fragten ihn nach Feuer, wollten die Fahrertür aufreißen und schlugen ihn mehrfach durch das geöffnete Fenster ins Gesicht, als dies nicht gelang.

Erst als er den Zündschlüssel drehen konnte und die Dauerhupe betätigte, flüchteten die Männer in Richtung Pontstraße.

Der 74-Jährige trug Prellungen im Gesicht davon, verlor einen Zahn und auch seine Brille zerbrach durch die Wucht der Schläge. Mindestens ebenso schlimm sind die seelischen Verletzungen: „Ich komme nicht zur Ruhe”, sagte er den „Nachrichten”.

Die Schläger werden beide als 1,85 Meter groß und 23 Jahre alt beschrieben. Beide hatten kurzes blondes Haar, einer sogar auffällig hellblond, beide trugen dunkle Jeans, einer auch eine Jeansjacke. Sie werden gesucht wegen gefährlicher Körperverletzung.

Ähnlich skrupellos der Überfall in Oberforstbach, der sich um 9.15 Uhr am Sonntagmorgen auf dem Zedernweg ereignete. Zwei Jugendliche fragten den herzkranken 63-Jährigen nach Auskunft der Polizei nach der Uhrzeit.

Als er die auf seiner Spezialuhr in Erfahrung gebracht hatte, forderten sie ihn auf, ihnen seine Geldbörse auszuhändigen. Einer der beiden drückte ihm dabei einen Gegenstand in den Rücken, der andere stand vor ihm und nahm das Portemonnaie in Empfang. Die Täter flüchteten ebenfalls.

Die Polizei sucht für beide Fälle Zeugen, die sich unter 9577-31301 melden können.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert