Aachen - Gesundheitssport wird immer beliebter

Gesundheitssport wird immer beliebter

Von: Martina Stöhr
Letzte Aktualisierung:
breitensport_bu
OB Marcel Philipp (links) wünscht sich, dass die Aachener das neue Breitensportverzeichnis des Stadtsportbundes mit dem Vorsitzenden Björn Jansen an der Spitze rege nutzen mögen. Foto: Ralf Roeger

Aachen. Eigentlich wollten die Verantwortlichen das Breitensportprogramm der Stadt Aachen nur noch ins Internet stellen. Doch dann seien die Anfragen so groß gewesen, dass das Programm jetzt doch noch einmal als Heft vorgelegt wurde - und zwar in der zehnten Auflage.

In Aachen gibt es derzeit 258 Sportvereine mit rund 60000 Mitgliedern und einem Angebot von mehr als 100 Sportarten. 210 dieser Vereine seien im Stadtsportbund organisiert, zählt dessen Vorsitzender Björn Jansen auf. Vom traditionellen Mannschaftssport über Squash bis hin zu Fitnesskursen sei alles dabei, so Jansen. Zudem werde das Interesse an gesundheitsorientierten Angeboten wie etwa Pilates oder Yoga immer größer. Immer beliebter würden auch Kurzzeitmitgliedschaften, die sich auf Kurse mit einem festgesetzten zeitlichen Rahmen begrenzen.

An ehrenamtlichen Helfern allerdings würde es zunehmend mangeln, stellt er fest. Gerade jetzt stünde ein Generationenwechsel bevor, und es werde immer schwieriger, den Nachwuchs für die ehrenamtliche Mitarbeit zu begeistern. Deshalb wolle der Stadtsportbund den Vereinen künftig auch bei der Bewältigung administrativer Aufgaben verstärkt zur Seite stehen.

In dem Verzeichnis finden sich alle Sportarten alphabetisch geordnet mit den entsprechenden Angaben zu Vereinen und Sportstätten. Außerdem beinhaltet es eine Übersicht zu den Sportangeboten für Menschen mit Behinderungen. Das Verzeichnis mit dem Titel „richtig fit” ist gegen eine Schutzgebühr von einem Euro in der Mayerschen Buchhandlung, den Bezirksvertretungen, in Schwimmhallen, beim Sportamt, im Sporthaus Drucks und beim Stadtsportbund erhältlich.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert