Aachen - Gemütlich abhängen in Chill-Out-Netzen

Gemütlich abhängen in Chill-Out-Netzen

Von: Lee Beck
Letzte Aktualisierung:
5951376.jpg
Der Outdoor-Jugendtreff an der Talbotstraße erstrahlt in neuem Glanz. Sehr zur Freude der großen und kleinen Nutzer. Foto: Heike Lachmann

Aachen. Es riecht nach frischem Rindenmulch und Gegrilltem, die Spielgeräte erstrahlen in neuem Glanz: Der Outdoor-Jugendtreff am Spielplatz Talbotstraße ist vier Tage lang mit vereinten Kräften auf Hochglanz gebracht worden. Nicht nur eine Hütte mit Sitzgelegenheiten für schlechtes Wetter, sondern auch Chill-Out-Netze zum gemütlichen Entspannen sind dabei entstanden.

Das Fazit: „Jetzt ist es viel besser als vorher“, sagt die elfjährige Bavya. „Es ist ganz schön bequem“, stimmt auch Prospect (13) zu, während sie es sich mit drei weiteren Freunden in den Chill-Out-Netzen gut gehen lassen. Gebuddelt, gemalt und geschleppt haben die insgesamt 25 Kinder der Kleinen offenen Tür (KOT) King‘s Club und der Regelwohngruppe Wabe-Akazia während der ersten Ferienwoche und das Resultat kann sich sehen lassen.

„Das Projekt wurde vom Verein Stadtoasen initiiert“, erklärt Vlada Priebe, Leiterin der KOT. „Wir haben die Kinder von Anfang an in die Planung mit einbezogen“, betont sie. So durften die Kinder und Jugendlichen zwischen vier und 17 Jahren Wünsche und Vorstellungen äußern und es haben auch mehrere, gemeinsame Begehungen stattgefunden. Explizit wünchten sich die Jugendlichen einen Unterstand für schlechtes Wetter. „Es war besonders toll, dass trotz der großen Altersspanne eigentlich jeder die Arbeit gefunden hat, die ihm Spaß macht“, freut sich Angela Fiege vom Verein Stadtoasen. Während die Größten mit dem Spaten Löcher gruben, haben die kleinsten mit den Händen die Feinheiten ausgearbeitet.

Mit einer Spende der Spardabank über 5000 Euro konnte das Projekt begonnen werden. Außerdem hat das Stadtteilbüro Aachen-Nord bei der Finanzierung auf den Verfügungsfonds des Projekts Soziale Stadt NRW zurückgegriffen.

Leserkommentare

Leserkommentare (1)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert