Aachen - Gelungene Telefonaktion: Frauen finden zurück in den Beruf

Gelungene Telefonaktion: Frauen finden zurück in den Beruf

Von: Lee Beck
Letzte Aktualisierung:
7098052.jpg
Konnten alle Fragen beantworten: Andrea Hilger, Agentur für Arbeit Aachen-Düren, Bettina Konrath, Geschäftsführerin der Familiären Tagesbetreuung, Monika Plum, Versicherungsamt der Stadt Aachen, und Roswitha Damen, Stadt Aachen (v.l.). Foto: Lee Beck

Aachen. Vier Telefone, zwei Stunden, ein durchgängiges Klingeln: Bei der Telefon- und zugleich Auftaktaktion von „Zurück in den Beruf“ des Gleichstellungsbüros der Stadt Aachen, der Agentur für Arbeit Aachen-Düren, der Landesinitiative Netzwerk W, Competentia und dem Kompetenzzentrum Frau und Beruf der Region, war der Bedarf an Informationen und Beratung sehr groß.

„Es haben rund 90 Frauen angerufen“, sagt Stefanie Müller vom Gleichstellungsbüro der Stadt Aachen. An den Telefonen saßen Ros­witha Damen, Gleichstellungsbeauftragte der Stadt Aachen, Andrea Hilger, Beauftragte für Chancengleichheit bei der Agentur für Arbeit Aachen-Düren, Monika Plum vom Versicherungsamt der Stadt Aachen und Bettina Konrath, Geschäftsführerin der Familiären Tagesbetreuung.

Fragen über Fragen wurden in den 120 Minuten des ersten Teils von „Zurück in den Beruf“ gestellt: Die Themen drehten sich vor allem rund um Rente und Rentenansprüche und Erwerb von Berufsausbildungsabschlüssen im Erwachsenenalter.

Außerdem erkundigten sich die Anruferinnen nach Strategien für den Stellenerwerb in den verschiedenen Bereichen oder nach Informationen zu einem Berufseinstieg, sei es nach einer nur sehr kurzen Elternzeit von vier bis sechs Monaten oder einer sehr langen Pause von über 20 Jahren, berichtet Müller.

Am Mittwoch, 12. Februar, findet der zweite Teil und zugleich wichtigste Part der Aktion im Technologiezentrum am Europaplatz, Dennewartstraße 25-27, statt. Von 9 bis 13 Uhr haben Interessierte die Möglichkeit, sich auf der Messe mit Netzwerkpartnerinnen auszutauschen und vor Ort im persönlichen Gespräch informieren. Existenzgründung, Fragen rund um den Wiedereinstieg, den Bewerbungsprozess können an den zahlreichen Ständen im Foyer des Zentrums geklärt werden.

Außerdem sind über den ganzen Vormittag verteilt fünf Workshops rund um Bewerbung, Stilfragen, Berufsentwicklung und Talententwicklung geplant. Die Frauen, die dann noch Fragen haben, können sich einen ganz persönlichen Beratungstermin für den letzten Teil der Aktion am Mittwoch, 12. März, geben lassen.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert