Aachen - Geld aus Opferstock entwendet: 53-Jähriger beschuldigt

Geld aus Opferstock entwendet: 53-Jähriger beschuldigt

Von: red/pol
Letzte Aktualisierung:
Kirche
In der Kirche St. Michael in Aachen ist Geld aus dem Opferstock gestohlen worden. Foto: Federico Gambarini/Symbol

Aachen. In Aachen ermittelt die Kriminalpolizei gegen einen 53-jährigen Mann. Er steht im Verdacht, aus einem Opferstock in der Kirche St. Michael Geld gestohlen zu haben. Der Verdächtige bestritt die Tat, wurde jedoch von einem Zeugen gesehen, wie er an dem Opferstock herumwerkelte. Das war jedoch nicht sein einziges Vergehen.

Der Zeuge hatte am Mittwoch die Polizei alarmiert, weil er den 53-jährigen Aachener dabei beobachtet hatte, wie er mit einem Stab das Spendengeld aus dem Opferstock fischte. Gegenüber der Polizei leugnete der Verdächtige die Tat jedoch.

Laut Angaben des Zeugen verschwand seit 14 Tagen immer wieder Geld aus dem Opferstock. Ein paar Mal hatte er den 53-Jährigen in der Kirche gesehen und dabei beobachtet, wie der sich an diesem zu schaffen machte.

Der Beschuldigte hatte außerdem in der Kirche geraucht, deshalb läuft nun auch ein Bußgeldverfahren wegen eines Verstoßes gegen das Nichtraucherschutzgesetz gegen ihn.

Leserkommentare

Leserkommentare (2)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert