Aachen - Gangster, Teenager und viel Tempo

alemannia logo frei Teaser Freisteller

Gangster, Teenager und viel Tempo

Von: Grit Schorn
Letzte Aktualisierung:
hasen_bu
Turbulent geht es zu in der Komödie „Haltet den...Hasen”, die die TheaterKlique heute im Theater K auf die Bühne bringt. Foto: Heike Lachmann

Aachen. Gleich zwei „Knarren” zielen auf erschrockene Gesichter. Eva Weissenböck, die Leiterin der TheaterKlique, will den Schrecken in den Augen der (sehr) jungen Akteure sehen, das Entsetzen soll sich auch in der Körpersprache zeigen.

Temperamentvoll und mit viel Gefühl spornt sie die Truppe an. Mit „...und Action” feuert sie die Mitspieler an, die Szene „echt gefährlich” zu gestalten.

Die aus Österreich stammende Schauspielerin und Theatermacherin bietet mit ihrer „TheaterKlique” jungen Leuten zwischen 14 und 19 Jahren professionelle Bühnenarbeit an. Was nichts anderes heißt, als - übrigens auch in Kursen und Workshops - das schauspielerische Handwerk kennenzulernen und sich selbst in einer Aufführung im Theater K zu präsentieren. Bereits letztes Jahr gewann die „Klique” mit „Das besondere Leben von Hilletje Jans” die Herzen der zahlreichen Zuschauer.

Kein „Zickenkrieg”

Nun steht eine wilde Farce „in zwei filmreifen Akten und mit ebensolchem Epilog” auf dem Programm. Von den Akteuren, acht Mädchen und drei Jungs, sind die meisten schon länger dabei. „Zickenkrieg” gibt es hier nicht, sagen die theaterbegeisterten Kids, von denen der 19-jährige Kevin Armenat der Älteste ist. Er kam über ein Schulpraktikum in die Gruppe, spielt natürlich auch mit und kümmert sich fachkundig um die Technik.

„Und Action” heißt es wieder, denn die erfahrene Theaterfrau Eva Weissenböck weiß, wie sie ihre Jung-Mimen auf Trab bringt. Die „Feinarbeit” hat begonnen, schließlich ist am Samstagabend Premiere. Die aberwitzige Chaos-Komödie von Daniel Stenmans verlangt den jungen Mitspielern allerhand ab.

In einem Hotel begegnen sich grundverschiedene Typen und entfesseln einen Krimi besonderer Art. Die Hotel-Chefin wird des Gattenmordes verdächtigt, der Portier will sie überführen. Ein Haufen Abiturientinnen macht Urlaub, amourösen Abenteuern keineswegs abgeneigt.

Zwei Gangster planen den großen Coup, eine Polizistin spürt dem Gangsterboss nach. Und dann taucht auch noch eine Killerin auf... Ein kleiner Stoffhase verbindet die sich überschlagenden Ereignisse zu einer temporeichen Slapstick-Komödie voller Situationskomik und Wortwitz. Und mit Happy End.

Die Schüler kommen von verschiedenen Schulen im Aachener Raum und begeistern sich für die „tolle Atmosphäre und der fantastische Gruppenarbeit”. Hoch motiviert durch Eva Weissenböck und auch durch Anush Manukian, die mit der Gruppe Sprechübungen machte, freuen sich Ilene Houben (15), Charlotte Nolles (14) oder Jana Weißmann (15) und alle anderen auf den Samstagabend.

„Das Miteinander und Zusammenwachsen ist wichtig”, berichtet Eva Weissenböck und spricht auch von einer „Gratwanderung”, die alle fordert. Aber auch „rasend viel Spaß macht!”

Die Premiere von „Haltet denÉHasen!” von Daniel Stenmans ist am heutigen Samstag, 10. Juli, im Aachener Theater K, Ludwigsallee 139. Die Vorstellung beginnt um 19 Uhr. Weitere Aufführungen gibt es am 11. und 13. Juli jeweils ab 19 Uhr. Die für den 14. Juli geplante Vorstellung muss leider ausfallen.

Der Eintritt kostet 6 Euro, ermäßigt 4 Euro. Karten können reserviert werden unter der Telefonnummer 0241/151155.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert