Aachen 2025

Für den Ernstfall beim Reitturnier gerüstet

Von: Daniel Gerhards
Letzte Aktualisierung:
Übung im Reitstadion: Insgesa
Übung im Reitstadion: Insgesamt wurden 35 „Verletzte” behandelt. Foto: Ralf Roeger

Aachen. Eine Windhose fegt über den Turnierplatz. Dabei fallen mehrere Gegenstände um oder werden durch die Luft gewirbelt. Viele der CHIO-Zuschauer werden verletzt - teils schwer. Ihre Reaktion auf dieses Szenario probten die Sicherheitskräfte, die auf dem bevorstehenden Reitturnier zum Einsatz kommen, am vergangenen Samstag auf dem Gelände des Aachen Laurensberger Rennvereins (ALRV).

Insgesamt 35 „Verletze” fanden die Einsatzkräfte auf der Tribüne vor. Die „Opfer” waren eigens für die Übung aufwendig geschminkt. Schnell wurden diese durch den Ordnungsdienst auf den „Behandlungsplatz” gebracht, erklärt Jürgen Wolff, Leiter der Aachener Berufsfeuerwehr. Dort wurden sie für die weitere Behandlung zunächst kategorisiert.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert