Fünf Leichtverletzte im Linienbus

Letzte Aktualisierung:

Aachen. Bei einem allzu abrupten Bremsmanöver eines Busfahrers sind am Samstag kurz nach 11 Uhr fünf Menschen in einem Bus der Linie 77 leicht verletzt worden.

Nach Angaben der Polizei hat der 70-jährige Fahrer bei der Anfahrt einer Haltestelle auf der Roermonder Straße stadteinwärts in Höhe Jupp-Müller-Straße plötzlich so stark abgebremst, dass mehrere Fahrgäste den Halt verloren und gegen Bänke und Haltestangen geschleudert wurden.

Sie erlitten Prellungen an Knie, Kopf und Schulter und klagten über Nackenschmerzen. Zwei Verletzte wurden im Krankenhaus ambulant behandelt, drei weitere wurden vor Ort von Rettungssanitätern versorgt.

Der Fahrer aus Übach-Palenberg war für ein privates Busunternehmen im Auftrag des Verkehrsverbunds unterwegs. Nach Zeugenaussagen hatte er offenbar vor ihm bremsende Fahrzeuge spät erkannt. Sachschaden entstand nicht.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert