Fromme Wallfahrt nach Moresnet mit fünf Stationen

Von: dd
Letzte Aktualisierung:

Aachen. Die Krüzzbrür feiern nicht nur Fastelovvend, sie sind auch noch fromm. Am nächsten Samstag, 18. September, pilgern sie auf Kaffee-Schmuggler-Spuren nach Moresnet. „Vür trecke noeh Moresse”, heißt die Wallfahrt.

„Mit der Wallfahrt lösen die Krüzzbrür ein Versprechen ein. Als wir während der Heiligtumsfahrt 2007 nach Kornelimünster gepilgert sind, hatte unser Krüzzbrürordensträger Hans Müllejans sich eine Wiederholung der gelungenen Pilgertour mit einem anderen Ziel gewünscht. Ihm zum Gedenken wandern wir also nun nach Moresnet”, erklärt Krüzzbrur Franz-Josef Staat.

An fünf Stationen werden die Pilger einen Stopp einlegen, der Besinnung wegen und dem Andenken an den so beliebten ehemaligen Dompropst Müllejans, der im August vergangenen Jahres gestorben ist, wegen. „Da wird nicht nur hochdeutsch gebetet, wenn es sich eignet, wird auch auf Öcher Platt zum Herrn gesprochen”, verweist Staat auf den Volkscharakter der frommen Wanderung.

Beiträge zum Gelingen der Wallfahrt bringen Dompropst Helmut Poqué, die Krüzzbrürordenträger Pfarrer Ralf Freyaldenhoven, Max Kerner, Wendelin Haverkamp, Willi Schell und Manfred Birmans sowie Krüzzbrürmoderator Leo Bardenheuer und Ponttorordensträger Hein Engelhardt. Auch für Musik wird gesorgt sein. Wohlklingende Töne wird der Musikzug der KG Grün-Weiß Lichtenbusch unter der Leitung von Heinz Sauer bieten und damit den Wallfahrern den Marsch ein wenig erleichtern.

Um 14 Uhr geht´s los

Um 14 Uhr werden sich die Pilger ab Adamshäuschen auf den Weg machen. Für die Rückkehr nach Aachen ist keine Fahrtmöglichkeit organisiert. Es besteht aber die Möglichkeit, öffentliche Verkehrsmittel zu benutzen.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert