Aachen - Friedenstraße wird für Fußgänger sicherer

AN App

Friedenstraße wird für Fußgänger sicherer

Von: Gerald Eimer
Letzte Aktualisierung:

Aachen. Die seit langem geforderte Umgestaltung der Einmündung Friedenstraße zur Alt-Haarener Straße soll in Kürze in Angriff genommen werden.

Einstimmig sprachen sich die Haarener Bezirksvertreter in ihrer jüngsten Sitzung für einen deutlichen Rückbau des Einmündungsbereichs aus, um vor allem Schülern, aber auch allen anderen Fußgängern eine sichere Überquerung zu ermöglichen. Der Verkehr wird dort dann nur noch zweispurig fließen, die Gehwege werden verbreitert.

Unübersichtliche Einmündung

In der Vergangenheit haben immer wieder Eltern auf die Gefahren an der überbreiten und unübersichtlichen Einmündung hingewiesen. Teils hatten sie ein eigenes Lotsensystem aufgebaut, um Schulkinder sicher über die Straße zu bringen. Inzwischen hat die Verwaltung Umgestaltungspläne erarbeitet, die nun „zeitnah” umgesetzt werden sollen.

Gleiches gilt für die Verlegung der Fahrbahnverengung von der Hergelsbendenstraße in die Friedenstraße, die vor allem Lkw ein Durchkommen unmöglich macht und zur Verkehrsberuhigung im Ort beitragen soll.

Die neue Schleuse soll in Höhe der Dreiecksinsel eingerichtet werden, an der Friedenstraße und Hergelsbendenstraße aufeinanderstoßen. Die Durchfahrt wird an dieser Stelle auf 2,15 Meter Breite und 2,65 Meter Höhe verengt. Pkw und Rettungswagen können dann noch passieren, Löschfahrzeuge der Feuerwehr und Müllabfuhr müssen hingegen eine seitliche, durch umlegbare Poller gesperrte Nebenfahrbahn benutzen. Auf Anregung der CDU hin soll zudem eine eigene Furt für Radfahrer eingerichtet werden, um Konflikte an der engen Pkw-Schleuse zu vermeiden.

Rund 60.000 Euro sind für die Umbauten veranschlagt. Der Mobilitätsausschuss muss dem Vorhaben in seiner Sitzung Ende Oktober noch zustimmen.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert