Freie Wähler neu formiert

Letzte Aktualisierung:

Aachen. Mit den „Unabhängigen und Freien Wählern in der Städteregion Aachen“ – kurz UFW – will eine neue politische Kraft bereits zur Kommunalwahl 2014 im Raum Aachen antreten. 14 Gründungsmitglieder haben die Wählervereinigung am 7. Januar gegründet, wie der Aachener Ratsherr Hans-Dieter Schaffrath mitteilt.

Schaffrath sitzt derzeit für die FWG im Aachener Stadtrat, er ist nun auch stellvertretender Vorsitzender und Pressesprecher der UFW. Mehrere Mitglieder kommen zudem von der im Städteregionstag vertretenen UWG, darunter Hans-Hürgen Fink als 1. Vorsitzender und Schatzmeister Klaus Brust. Ferner wurden Günther Severain und Norbert Koerlings in den Vorstand gewählt.

Erklärtes Ziel ist es, „mit aller Kraft die neue Wählervereinigung UFW aufzubauen“. Die Städteregion brauche „eine frische Kraft“ im Parlament. Die „etablierten Parteien“ hätten bei einem „großen Teil der Wähler das Vertrauen verloren“.

Die erste ordentliche Mitgliederversammlung soll am 5. Februar erfolgen. Der Ort wird noch bekanntgegeben. Die Neugründung sei unter anderem erfolgt, nachdem einige Mitglieder die Arbeit der UWG in der Städteregion zum Erliegen gebracht hätten, heißt es in einer Presseerklärung.

Leserkommentare

Leserkommentare (1)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert