Frankenberger Park: Bagger graben im Teich und vor dem Bunker

Von: wos
Letzte Aktualisierung:
Frankenburg
Becken wurde wieder mit Erde zugeschüttet, Laster bringen den Aushub und ein Bagger verteilt das Erdreich. Foto: Rafaela Klafka

Aachen. Gestrüpp und brüchige Äste aus den mächtigen Bäumen sind bereits seit ein paar Wochen entfernt. Jetzt geht es im Projekt zur Neugestaltung des Parks rund um Frankenberger Burg, das der Verein „Frankenbürger” in Zusammenarbeit mit der Stadt seit 2005 in einer „Zukunftswerkstatt” geplant haben, richtig zur Sache.

Beispielsweise begannen vor etwa zwei Wochen die Arbeiten mit der Verlegung einer Drainage für den bislang trocken liegenden Teich, durch den einst der Gillesbach geleitet werden sollte. Das Becken wurde wieder mit Erde zugeschüttet, Laster bringen den Aushub und ein Bagger verteilt das Erdreich.

Nicht weit am Musikbunker „schuften” sogar mehrere Bagger. Hier wurde die Oberfläche des Bolzplatzes ausgekoffert, jetzt kommt eine neue Decke auf den Platz.

Auch der Erdhügel bei den Spielgeräten nahe der Goffartstraße ist programmgemäß fällig und beinahe verschwunden. Die Arbeiten sollen bis Mai gehen. Im Sommer dann kann mit dem Bau des Begegnungszentrums begonnen werden.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert