Frank-Walter Steinmeier kommt nach Aachen

Letzte Aktualisierung:
15695490.jpg
Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier und seine Ehefrau Elke Büdenbender werden kommende Woche in Aachen erwartet. Foto: dpa

Aachen. Es ist nicht das erste Mal, dass Frank-Walter Steinmeier in seiner Funktion als Bundespräsident nach Aachen kommt. Doch bei seinem letzten Besuch im Sommer wollte man vermutlich dem Karlpreisträger Timothy Garton Ash nicht die Show stehlen. Darum wird Steinmeier sich bei seinem Besuch am kommenden Montag ins Goldene Buch der Stadt eintragen.

Die Landesregierung unter Armin Laschet hat das Staatsoberhaupt auf eine abwechslungsreiche Tour durch den Westen der Republik eingeladen. Begleitet wird Steinmeier dabei von seiner Ehefrau Elke Büdenbender.

Nachdem Steinmeier den Vormittag des 20. November in der Landeshauptstadt Düsseldorf verbringt, wird er ab 15.30 Uhr in Aachen erwartet. Das Besuchsprogramm umfasst sowohl historische Stätten als auch innovative Glanzlichter der Stadt.

Auch in der Kaiserstadt wird Steinmeier vom Burtscheider Laschet und dessen Ehefrau begleitet. Zunächst lässt er sich auf dem RWTH-Campus von Rektor Ernst Schmachtenberg und Professor Günther Schuh das Werkzeugmaschinenlabor WLZ und die Ego-Mobile AG zeigen, die mit ihren verschiedenen Elektrofahrzeugen derzeit international Schlagzeilen macht.

Anschließend besucht der Bundespräsident den Aachener Dom, macht gemeinsam mit Domprobst Manfred von Holtum einen Rundgang durch das Münster. Abends geht es für die Delegation dann ins Aachener Rathaus, wo Steinmeier sich ins Goldene Buch der Stadt Aachen eintragen soll.

Mit dem Thema Zusammenarbeit mit den Niederlanden beschäftigt sich Frank-Walter Steinmeier dann am Dienstag, 21. November, beim Besuch des Grenzinfopunkts im Eurode-Park in Herzogenrath. Danach zieht die Delegation weiter ins Ruhrgebiet.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert