Fans nutzen Stadion-Test für Picknick auf der Tribüne

Von: jck
Letzte Aktualisierung:
tivoli
Lecker, Bratwurst: Fünf Tage vor dem ersten Heimspiel der Alemannia haben rund 2500 Fans am Mittwochabend den neuen Tivoli getestet. Foto: Ralf Röger

Aachen. Rund 2500 Alemannia-Fans haben am Mittwochabend den neuen Tivoli getestet, mit ihrer Dauerkarte das Drehkreuz passiert, Bier und Bratwurst probiert und in den knallgelben Sitzschalen den Blick auf das (noch leere) Spielfeld genossen.

Fünf Tage vor dem ersten Heimspiel des Zweitligisten in der neuen Arena wollte die Alemannia testen, ob alles reibungslos funktioniert - und die Fans daran teilhaben lassen.

„Für uns war das ein ganz wichtiger Testlauf. Wir haben wertvolle Erfahrungen gemacht”, sagte Alemannia-Pressesprecher Thorsten Pracht am späten Mittwochabend.

Zu den Erfahrungen zählte auch die Überraschung, dass die Dauerkartenbesitzer ihre Tivoli-Karte erst einmal freischalten lassen mussten, bevor sie den Chip mit Geld aufladen konnten. „Gut, dass wir das jetzt festgestellt haben. Bis Montag werden wir das sicherlich regeln”, erklärte Pracht.

Absolut einwandfrei lief unterdessen der Eintritt der Fans durch die Drehkreuze.

Und an der Stimmung war ohnehin nichts auszusetzen. „Die Fans freuen sich einfach riesig auf das neue Stadion”, stellte Pressesprecher Thorsten Pracht fest. So nutzten einige von ihnen die Generalprobe für ein kleines Picknick auf der Tribüne.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert