Radarfallen Blitzen Freisteller

Familienpicknick mit Malte und Musik

Von: Anke Hinrichs
Letzte Aktualisierung:
kids_bu1
Intelligent, spritzig und witzig: Kika-Moderator Malte Arkona (Mitte) zeigte am Sonntagvormittag im Kurpark mit seinem Programm „Malte will mitspielen”, dass Klassik immer modern ist und es sich wirklich lohnt, ein Instrument spielen zu können. Foto: Andreas Herrmann

Aachen. Die Sonne lachte bei den „Classix for Kids”. Sage und schreibe 2550 große und kleine Menschen fanden sich am Sonntag schon um 11 Uhr im Kurpark an der Monheimsallee ein, um bei schönstem Septemberwetter am Sonntag beim Familienfrühstück und der Klassik für die Kleinen mit ihrem Programm „Malte will mitspielen” dabei zu sein.

„Das ist ein Besucherrekord”, freute sich denn auch ein sichtlich zufriedener Christian Mourad, Veranstalter von „Kurpark Classix”.

Rekordhöhe erlangte auch die Zahl der mitgebrachten Picknickkörbe, gefüllt mit allen Leckereien, die Küche und Keller zu bieten hatten, und natürlich die Zahl der Campingdecken der modernen Generation in rustikalem Karomuster und mit Alu-Beschichtung. Solchermaßen ausstaffiert, suchten sich die vielen Familien, die keinen Platz auf der mächtigen Zuschauertribüne gebucht hatten, ein schattiges Plätzchen unter den alten Bäumen im Park und warteten gespannt auf Malte Arkona, den Moderator vom Tigerenten-Club.

Tango und poppige Rhythmen

Der hatte schon eine prima „Vorgruppe”, denn die 37 Kinder aus der Streicherklasse der Gemeinschaftsgrundschule Schönforst sorgten im Vorhinein bei der Besucherschar mit ihren Raps, einem selbstgeschriebenen Tango und poppigen Rhythmen für Stimmung. In der Zwischenzeit brachte sich das Sinfonieorchester des Theaters in Position und spielte nach der Begrüßung durch seinen Dirigenten und stellvertretenden Generalmusikdirektor Daniel Jakobi die Ouvertüre zur Oper „ Ruslan und Ludmilla”.

Ein Blick auf die Zuschauertribüne und die Picknick-Gemeinde reichte aus, um zu sehen: Das gefällt. Augenblicklich herrschte Stille, andächtig wiegten sich die mit bunten Kappen vor der Sonne geschützten Köpfe der Kinder zur Melodie, und die Kinderwagen auf der Wiese wurden sachte hin und her geschoben.

Dann kam Malte mit seinem Programm „Malte will mitspielen”. Und er machte sein Versprechen war: Er spielte jedes Orchesterinstrument, denn er war schließlich auf musikalischer Stellensuche (Bericht: Kultur).

Weiter hinten im Park, wo die alten Bäume nur kleine Sonnenschnipsel durch ihre Blätter ließen, tanzte Lea mit weitausgebreiteten Armen zu Astor Piazollas „Der Sommer” aus den „Vier Jahreszeiten”. Die wunderbare Melodie mit den sich an manchen Stellen reibenden Tönen genoss sie ganz offensichtlich, während ihr kleiner Bruder zufrieden vor sich hin brummelnd mit seinem Schnuller im Mund zwischen den auf der Wiese lagernden Familien herumrannte.

„Man muss die Kinder schon im Auge behalten, aber die beiden haben viel Spaß hier”, meinte Vater Klaus Geller, der dank der Anrufaktion bei den „Nachrichten” zu Karten gekommen war. Auch die Kinder aus der Streicherklasse waren begeistert: Sofia, Julia und Eleni spielten Geige und Justin das Horn. Sie kennen sich schon gut aus mit der Musik, und als „Der rosarote Panther” kam, da wussten sie sofort Bescheid und schnippten den Takt mit.

Inzwischen war Malte mit seiner Vorstellung fast zum Ende gekommen. Viel Applaus erhielt das Orchester und vor allem Moderator Arkona, der mit seiner intelligenten, spritzig-witzigen Moderation wieder zeigte, dass Klassik immer modern ist, und er bescherte damit den vielen Besuchern sicher ein nachhaltiges musikalisches Erlebnis. Von der guten Resonanz des Vorjahres angespornt, boten die Veranstalter auch in diesem Jahr wieder ein Kurpark-Classix-Familienfrühstück vor dem Konzert im Lenne-Pavillon an. Die Einnahmen kommen dem Hilfsfonds für Kinder in Not in der Region Aachen „Nele und Hanns Bittmann e.V.” zugute. Nutznießer dieser Stiftung ist auch die Streicherklasse an der Gemeinschaftsgrundschule Schönforst.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert