Aachen - Ex-Schüler fassen Fuß in Betrieben

CHIO-Header

Ex-Schüler fassen Fuß in Betrieben

Von: Katrin Otrzonsek
Letzte Aktualisierung:
Praxisnähe: Beim Berufsinform
Praxisnähe: Beim Berufsinformationstag der GHS Drimborn konnten die Schüler sich auch praktisch betätigen und auch mal Hand anlegen an eine kleine Drehbank. Foto: Ralf Roeger

Aachen. Von der fünften bis zur zehnten Klasse waren alle Schüler dabei, ob sie nun den regulären Hauptschulabschluss oder den Abschluss mit Qualifikation anstreben - und das an einem Samstag.

Der Grund: Die Gemeinschaftshauptschule (GHS) Drimborn hatte eingeladen zum Berufsinformationstag eingeladen. Die Veranstaltung, die letztes Jahr noch unter dem Titel „Handwerksbörse” lief, hat sich gemausert.

Denn diesmal waren neben Vertretern von Handwerksberufen auch Firmen und Einrichtungen vor Ort, die den Schülern einen Einblick in soziale und kaufmännische Berufe gewährten. So war beispielsweise ein Alten- und Pflegehaus präsent, einige Bäckereien sowie das Sozialwerk Aachener Christen.

Matthias Fischer, seit acht Jahren Berufswahlkoordinator an der GHS Drimborn und Initiator des Berufsinformationstages, will Schülern so die Bandbreite der Ausbildungsberufe näher bringen: „Wir wollen das eingefahrene Berufswahlverhalten aufbrechen. Der Beruf des Kfz-Mechanikers ist bei den Jungs nach wie vor der beliebteste - aber wir wollen ihnen zeigen, dass ein Anlagenmechaniker ganz ähnlich arbeitet.”

Es gehe darum, den Schülern ein erweitertes Spektrum zu bieten, ihnen Einblicke in möglichst viele Berufe zu ermöglichen, so Fischer: „Auch die Firmen profitieren von dem Berufsinformationstag: Wir bieten ihnen eine Plattform, für sich als Arbeitgeber zu werben und Ausbildungsstellen anzubieten.”

An der GHS Drimborn steht die Vorbereitung auf die Berufswelt von der fünften Klasse an im Vordergrund. „Unser Ziel ist es, jedem Schüler eine Ausbildungsgarantie zu bieten”, erklärt Annett Koch-Thoma, Rektorin der Hauptschule.

Dabei ist die Berufsorientierung während der sechs Jahre Schulzeit in alle Fächer integriert: Im Deutschunterricht werden Bewerbungen geschrieben und in Mathematik Parallelen zur Arbeitswelt gezogen.

„Das besondere Profil der Hauptschule ist die praktische Arbeit”, betont Konrektor Michael Geurtz, „Ab der achten Klasse machen unsere Schüler Praktika. Und am Berufsinformationstag haben sie die Möglichkeit mit den Vertretern der Firmen und Einrichtungen Praktika zu vereinbaren oder sich sogar für Ausbildungsstellen zu bewerben”.

Und diese Praxisnähe, die den der Schülern vermittelt wird, komme bei Arbeitgebern gut an: „Die Betriebe interessieren sich wieder vermehrt für die Hauptschule”, berichtet Rektorin Koch-Thoma.

Insgesamt hatten 20 Firmen einen Stand aufgebaut: auf dem Schulhof, in Klassenräumen und - wie im Fall der Aseag - direkt vor der Schule. Einige animierten die Schüler, sich praktisch zu betätigen, zum Beispiel selbst zu sägen, spielerisch Potenzialanalysen zu machen oder an einem Auto zu schrauben.

Neben dem Einblick in diverse Berufsfelder konnten sich die Schüler auch Informationen über Zugangsvoraussetzungen verschaffen und Kontakte zu den Betrieben knüpfen.

Dass das Projekt funktioniert, weiß Berufswahlkoordinator Fischer: „Ich habe mir die Vertreter der Firmen angesehen, darunter sind auch viele Azubis. Ein Dutzend habe ich wiedererkannt - das sind unsere Ex-Schüler, die in den Betrieben Fuß gefasst haben”, erzählt er stolz.

„Und weil das so gut funktioniert, werden wir versuchen von Jahr zu Jahr mehr Firmen und Einrichtungen von einer Kooperation zu überzeugen. Vor allem wollen wir noch den kaufmännischen Bereich weiter ausbauen, weil die Hälfte der Schüler daran interessiert ist”.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert