Radarfallen Blitzen Freisteller

Et „Jölde Hazz“ für den Erzjeck Jupp Baumsteiger

Von: Georg Dünnwald
Letzte Aktualisierung:
4752653.jpg
Über die Königsteinkette freuten sich die Mitarbeiter des Aachener Kinderkarnevals um Wolfgang Rademacher (3.v.r.) besonders, als AKV-Präsident Werner Pfeil (4.v.r.) die Auszeichnung überreichte. Foto: Ralf Roeger
4752661.jpg
Bei der Toledoreise Oecher Penn tritt Oliver Klöcker als feurige Spanierin auf. Foto: Ralf Roeger
4752659.jpg
Harry Ebert verleiht wieder den Öcher Karnevals-Kulturpreis im Hotel Mercue. Foto: Ralf Roeger Copyright Ralf Roeger
4752669.jpg
Berlinale op d‘r Brand: Prinz Thomas I. verkaufte mitsamt Hofstaat und Kinderprinzenpaar Puffele für den guten Zweck. Foto: Ralf Roeger
4752666.jpg
Erste Aachener Frauen-Gesangsgruppe im Öcher Fastelovvend: Die Lennet-Girls freuten sich über den Danke-Orden des AKV. Foto: Ralf Roeger
4752670.jpg
Erzkarnevalist und herzensguter Mensch: Jupp Baumsteiger (r.) wurde von AKV-Präsident Werner Pfeil mit dem „Jölde Hazz“ geehrt. Foto: R. Roeger

Aachen. Der Aachener Karnevalsverein (AKV) hat die Lennet-Girls, Maria Malischewski, Elke Sommer-Jöris und Andrea Schiffers, die erste Frauen Gesangsgruppe des Aachener Karnevals den Danke-Orden überreicht. „Sie sind ein tolles Team und passen wirklich gut zusammen“, lobt der AKV- Präsident.

Auch die ehemaligen Jonge vajjen Beverau wurde für ihre Verdienste um den Fastelovvend mit dem Danke-Orden ausgezeichnet. Im Laufe ihrer elfjährigen Bühnenerfahrung ersangen sie 200 000 Euro für den guten Zweck.

Der Aachener Kinderkarneval wird auch das Juwel im Öcher Fastelovvend genannt. Für ihre hervorragende Tätigkeit erhielten die Mitarbeiter des Akika (Aachener Kinderkarneval) die begehrte Königssteinkette. Das Team um den Aachener Kinderkarneval setzt sich für die Brauchtumspflege des Aachener Karnevals ein, steht eng um den Märchenprinzen und plant und organisiert die wunderbare Proklamation des Kinderprinzen.

Das „Jölde Hazz“ des AKV ging an einen der ältesten Öcher Karnevalisten, nämlich Jupp Baumsteiger. Der 83-Jährige Mitbegründer und Musiker der ehemaligen Gruppe „Die 3 Jowis“ organisierte bis 2008 nicht nur viele Benefizveranstaltungen in den Kurparkterrassen sondern war auch immer sehr stark im Aachener Kinderkarneval engagiert. „Es ist eine hohe Auszeichnung, aber wenn es geht, möchte ich mich immer einsetzen“, sagte Baumsteiger nach der Ehrung mit einem goldenen Herzen.

14 666 in der Schatulle

Harry Ebert freut sich: Für die Preisverleihung des Öcher Karnevals-Kulturpreises (ÖKK) am Sonntag, 20. Januar hat er 14 666 Euro in der Schatulle. „Das sind über 200 Prozent mehr als im vergangenen Jahr. Damals haben wir 6666 Euro vergeben“, sagt Ebert.„Es ist noch Luft nach oben“, fordert der Initiator des ÖKK weitere Gönner, sich der Benefizaktion, die innerhalb von zwölf Monaten mächtig gewachsen ist, umgehend anzuschließen. „Es geht um die Förderung und Unterstützung Brauchtums. Dazu gehört auch die Integration der Kinder- und Jugendlichen mit Migrationshintergrund.“ Zurzeit sind bei Ebert rund 30 Vorschläge für mögliche Preisträger eingegangen. Die Verleihung des ÖKK 2013 findet am Sonntag, 20. Januar, 11 Uhr, im Mercure Hotel Aachen am Europaplatz statt. Ebert stellte auch eine ÖKK-Anstecknadel vor, die fünf Euro kosten soll und für den Preis verwendet wird. Zur Verleihung erwartet Ebert zur nichtöffentlichen Veranstaltung mehr als 50 Tollitäten im Mercure-Hotel am Europaplatz. www.oecher-karnevals-kulturpreis.de

Schriftliche Bewerbungen oder Vorschläge für den ÖKK können noch bis Sonntag, 13. Januar, per Brief an Öcher Karnevals Kulturpreis, Wermutsbrunnstraße 17, 52076 Aachen, oder per E-Mail unter info@oecher-karnevals-kulturpreis.de abgegeben werden.

Diese Berlinale kostet nicht, diese Berlinale bringt Geld. Op d‘r Brand verkauften jetzt Bürgerprinz Thomas I., Kinderprinz Dominic I. und Kinderprinzessin Celina I. Puffele für den guten Zweck. Über rund 600 Euro dürfen sich nun die Kinder des Kinderheims Brand freuen, die das Geld für ihre Einrichtung verwenden dürfen. Der Öcher Bäcker Michael Nobis stiftete die Puffele, die bekanntlich auch Berliner genannt werden. Am Samstag, 2. Februar, werden der Bürgerprinz und sein Hofstaat wie auch die kleinen Tollitäten wieder auf dem Brander Markt ab 9 Uhr morgens stehen und Berliner verkaufen.

Puffelparade

Zur Puffelparade und ein Biwak lädt die Stadtwache Oecher Börjerwehr am Samstag, 19. Januar, ab 12 Uhr zum Kugelbrunnen ein. Auch hier werden Puffele für den guten Zweck verkauft. Der Sponsor der klebrigen Kostbarkeit ist Bäcker Johannes Schumacher.

Endlich wird am Samstag, 19. Januar um 19.30 Uhr im Saal Kessel, Raerener Straße das Geheimnis gelüftet. Denn dann wird von der KG Grün-Weiss bekanntgegeben, wer das neue Lichtenbuscher Dreigestirn darstellt.

Eine feurige Spanierin

Musikalisch wird die Oecher Penn im Fastelovvend ihre Fronleichnamsreise in die Aachener Partnerstadt Toledo verarbeiten. Auf der Generalprobe des ältesten Aachener Karnevalsverein übten die Männer der Stadtgarde, wie diese Fahrt aussehen soll. Denn die Spanienfahrt wird in dieser Session das sein, was die Penn auf die Bühnen bringen wird. Soviel sei verraten: Zeremonienmeister Oliver Klöcker wird sich dabei auf der großen Penn-Sitzung am Samstag, 19. Januar, im Eurogress, als feurige Spanierin präsentieren.

 

Mitarbeit: Lee Beck

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert