Erneuter Fall von Brandstiftung an Pkw

Von: pol-ac
Letzte Aktualisierung:

Aachen. In Aachen hat am Mittwochabend erneut ein Auto gebrannt, diesmal am Lemierser Berg. Die Polizei hat die Ermittlungen wegen Brandstiftung aufgenommen.

Ein Anwohner bemerkte gegen 20.25 Uhr den brennenden Fiat Doblo. Das Feuer konnte von der Feuerwehr gelöscht werden, bevor es sich auf das ganze Auto ausbreiten konnte. Der entstandene Sachschaden wird auf circa 1500 Euro geschätzt.

Die Halterin hatte das Auto gegen 18 Uhr auf den Grünstreifen neben einem Wohnhaus abgestellt. Kriminaltechniker haben das Fahrzeug auf Spuren untersucht. Hiernach ist ein technischer Defekt auszuschließen und es liegt der Verdacht der Brandstiftung nahe. Es wird intensiv geprüft, ob der Fall im Zusammenhang mit mehreren angezündeten Autos aus dem letzten Jahr steht.

Täterhinweise liegen derzeit noch keine vor. Die Polizei bittet nochmals dringend darum, dass sich Zeugen melden, die möglicherweise verdächtige Beobachtungen im Tatzeitraum gemacht haben. Hinweise nimmt die Kriminalpolizei unter der Rufnummer 0241/9577-31101 oder 0241/9577-34210 (außerhalb der Bürozeiten) entgegen.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert