Erbrechen und Durchfall nach gemeinsamem Fischgericht

Von: hau
Letzte Aktualisierung:

Aachen. Mit großem Aufgebot rückte die Aachener Feuerwehr am Montag zum Gewerbegebiet Kackertstraße aus, nachdem dort bei fünf Beschäftigten eines Unternehmens Symptome einer Lebensmittelvergiftung aufgetreten waren.

Vier Männer und eine Frau hatten sich einen Thunfischsalat aus einem Lokal in der Nähe geholt und klagten eine halbe Stunde später über Kreislaufprobleme, Durchfall und Erbrechen. Ein Feuerwehrsprecher: „Das sind typische Anzeichen für eine Lebensmittelvergiftung, die relativ schnell auftreten.“

Die Wehr entsandte deshalb zwei Notärzte und vier Rettungswagen nach Laurensberg. Die Mitarbeiter wurden an Ort und Stelle behandelt, drei von ihnen wurden anschließend ins Uniklinikum, zwei ins Franziskuskrankenhaus gebracht. Ernsthafte Gefahr hätte ihnen nicht gedroht, sie seien nur vorsorglich ins Spital gebracht worden und blieben zur Beobachtung dort.

Da Lebensmittelvergiftungen meldepflichtig sind, wurden auch das Gesundheitsamt und Amt für Verbraucherschutz der Städteregion hinzugezogen, sie versuchten unter anderem, der Ursache für das Unwohlsein auf den Grund zu gehen. Holger Benend, Sprecher der Städteregion, am späten Nachmittag: „Der Zustand der Fünf ist sehr stabil. Sie werden wohl nicht stationär aufgenommen.“

Das Amt für Verbraucherschutz zog auch Proben und untersuchte das Lokal. Vermutlich habe man auch die Ursache entdeckt, sagte Benend weiter: „Eine Kühlung war nicht hoch genug eingestellt.“ Statt sieben Grad habe im Kühlraum zwölf Grad geherrscht. Der Betreiber habe alle Lebensmittel vernichtet, Proben würden zur Untersuchung in ein Krefelder Labor geschickt: „Aus Verbraucherschutzsicht ist wichtig, dass keine Gefährdung mehr besteht.“

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert