Aachen - Ein normales Leben trotz Demenz

alemannia logo frei Teaser Freisteller

Ein normales Leben trotz Demenz

Von: Nina Krüsmann
Letzte Aktualisierung:
Kümmern sich um Menschen mit
Kümmern sich um Menschen mit Demenz und ihre Angehörigen: Maria Mallmann und Inge Nadenau (von links). Foto: Heike Lachmann

Aachen. „Wir wollen helfen, ein Tabu weiter aufzubrechen, demente Menschen ein Stück weit mehr in den Alltag zu integrieren und aufzeigen, dass man auch mit dieser Krankheit ein gutes Leben führen kann”, sagt Maria Mallmann, Leiterin der Forster Seniorenberatung.

Gemeinsam mit Inge Nadenau, der Leiterin des Begegnungszentrums Haus Hörn, möchte sie ein neues Angebot für Unterstützung von dementen Menschen und deren Familien installieren.

Das Begegnungszentrum im Aachener Stadtteil Forst bietet bereits einmal wöchentlich donnerstags von 9.30 bis 13.30 Uhr eine Selbsthilfegruppe für pflegende Angehörige von Menschen mit Demenz an. Für die Verstärkung des bestehenden Helferteams im Café am Kupferofen sowie für Hausbesuche in bei betroffenen Familien werden Ehrenamtler gesucht.

„Es geht darum, Ehrenamtler zu qualifizieren, die in Haus Hörn, im Demenzcafé oder als Helferkreis in Haushalte gehen”, erklärt Nadenau. „Ziel unseres Gemeinschaftsprojektes ist, dass Menschen mit Demenz möglichst lange in ihrem Zuhause wohnen können”, betont Mallmann. Dabei sollten Einrichtungen wie Haus Hörn oder das Begegnungszentrum der Forster Seniorenberatung als Schnittstelle dienen, die Ehrenamtler als Helfer im Paragraphendschungel.

„Wir möchten unser Haus nach außen öffnen. Angehörige kommen zu uns, weil sie Unterstützung in der Pflege brauchen, sich selbst Freiräume schaffen möchten”, erklärt Inge Nadenau. Die Demenzbegleiter könnten den Angehörigen beispielsweise zeitweise helfen, damit diese Zeit für ein Hobby, einen Arztbesuch oder ähnliches haben.

Zeit zur Erholung

„Menschen mit Demenz benötigen in der Regel eine ständige Betreuung rund um die Uhr, wenn sie zu Hause leben. Das ist für die betreuenden Familien eine große Herausforderung, es bleibt ihnen wenig oder gar keine Zeit für Erholung, Berufstätigkeit oder die Wahrnehmung eigener Interessen”, zählt Nadenau auf, warum die Unterstützung vor Ort in den Haushalten so wichtig ist.

Ein niedrigschwelliges Hilfs- und Betreuungsangebot wie das neu konzipierte hat zwei Vorteile: Für Angehörige ist die Scheu nicht so groß, sich Hilfe von außen zu holen. Noch immer fällt dies nämlich vielen Familien schwer. Außerdem können die Kosten für die zusätzliche Betreuungsleistung im Rahmen der Pflegeversicherung abgerechnet werden.

Die Ehrenamtler lernen Grundbausteine für die Arbeit mit den Demenzkranken, klären rechtliche Fragen, werden fachlich begleitet und laufend fortgebildet. „Wichtig ist zu lernen, mit welchen Methoden man den Patienten erreichen kann. Es geht darum, seine Verhaltensweise zu verstehen”, erklärt Maria Mallmann. Zu den Bestandteilen der Arbeit mit Demenzkranken gehören Gedächtnistraining, Biographiearbeit, kreative Angeboten und Bewegungsförderung.

Schulung ab September

Die Qualifizierungsmaßnahme beginnt am 1. September, findet sowohl in Haus Hörn als auch in Forst im Umfang von 50 Stunden verteilt auf dreistündige Kurse und mehrere Samstage bis zum 1. Dezember statt. Die Kosten für die Schulung werden bei anschließendem ehrenamtlichen Einsatz zu 50 Prozent übernommen.

Der Informationsabend zur Schulung von freiwilligen Betreuern von Menschen mit Demenz findet am 20. August um 18 Uhr in Haus Hörn am Johannes-von-den-Driesch-Weg 10 statt. Anmelden können sich Interessenten in Haus Hörn unter der Rufnummer 0241/99781-0.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert