Aachen - Ein Meer aus vielen, vielen Lichtern

Ein Meer aus vielen, vielen Lichtern

Von: Nina Krüsmann
Letzte Aktualisierung:
Alljährliche Traditionsverans
Alljährliche Traditionsveranstaltung: Auch die Viktor-Frankl-Schule beteiligte sich an dem Burtscheider Lichterfest. Foto: Martin Ratajczak

Aachen. Rund um die Kurpark-Terrassen erstrahlte ab dem frühen Samstagabend ein Meer aus Hunderten Lichtern. Einmal mehr bot das traditionsreiche Lichterfest der Interessengemeinschaft Burtscheider Vereine einen Genuss für Auge - und Ohr.

Denn nicht nur die vielen bunten Teelichter, die die ortsansässigen Vereine in liebevoller Kleinarbeit zu Motiven gelegt hatten, begeisterten die Besucher. Auch gute Musik gehört seit mehr als 15 Jahren zum Fest dazu.

Im Kurpark spielte zunächst der Musikverein Oberforstbach beim Platzkonzert für die Gäste auf. Bereits am Nachmittag hatten die St. Hubertus-Schützen zur „Appeltaat-Kermes” eingeladen. Jung und Alt feierten in den Abend hinein, die Gesangsgruppe „For Fun” heizte zusätzlich ein.

Gegen 19.30 Uhr wurden dann endlich die Lichter angezündet. Die der IG angeschlossenen Vereine hatten bereits am frühen Nachmittag mit dem Aufbau der Motive begonnen, Jung und Alt halfen mit. Und auch in den Fenstern der Anwohner waren diesmal noch mehr Lichter als in den Vorjahren zu sehen, was das stimmungsvolle Bild ergänzte. Viele Burtscheider Vereine und Institutionen präsentierten ihre Licht-Kreationen. Der Burtscheider Bürgerverein von 1876, der VfL 05 Aachen, die Viktor-Frankl-Schule, die St. Hubertus-Schützen sorgten auf den Terrassen des Kurparks für Lichterglanz.

Die Tellschützen kooperierten erneut mit der Karnevalsgesellschaft Benediktiner Jonge. Beide Vereine sind in „Freundschaft füreinander und miteinander verbunden”, wie es ein Schild an der Lichtinstallation bekundete. Auch die KG Spritzemänner und die St. Sebastianus-Bogenschützen hatten gemeinsame Sache gemacht. Eine große Taube war das Motiv der Wahl für die Burtscheider Lachtauben gewesen. Der beliebte Karnevalsverein feiert in diesem Jahr sein 60-jähriges Bestehen.

Währenddessen unterhielt die Band Lagerfeuer das Publikum an der Dammstraße. Unter den Besuchern waren auch die designierten Tollitäten Prinz Rainer I. (Aachen )und Prinz Willi V. (Verlautenheide), die sich mit ihrem Hofstaat zeigten. Und auch einem gemütlichen Einkaufsbummel stand nichts im Wege, denn die Geschäftswelt lud zum 5. Late-Night-Shopping ein. In stimmungsvoller abendlicher Atmosphäre hatten die Läden bis 22 Uhr geöffnet. Ein prächtiges Feuerwerk bildete den Ausklang eines schönen Burtscheider Lichterfestes.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert