Eilendorf: Anwohner erreichen Teilerfolg

Von: Peter Langohr
Letzte Aktualisierung:
An der Mittelinsel in der Heck
An der Mittelinsel in der Heckstraße soll ein Zebrastreifen eingerichtet werden. Bezirksvertreter und Anwohner wünschen darüber hinaus eine Druckknopfampel und Tempo 30. Foto: Peter Langohr

Aachen. Die Hartnäckigkeit der Anwohner hat sich gelohnt - zumindest teilweise. Denn die bislang ungesicherte Mittelinsel auf der Heckstraße in Höhe der Kirche St. Apollonia bekommt nach Mitteilung der Verwaltung einen Zebrastreifen. Tempo 30, wie von den Anwohnern und Bezirksvertretern in Eilendorf gewünscht, wird auf der Heckstraße hingegen wohl nciht eingeführt.

In der März-Sitzung der Eilendorfer Bezirksvertretung hatten sich die Anwohner massiv darüber beschwert, dass Kinder in der Heckstraße auf ihrem Weg zum Kindergarten oder zur Schule großen Gefährdungen ausgesetzt seien, vor allem an der Mittelinsel in Höhe der Kirche. Im April wurden nun seitens des zuständigen Fachbereichs der Stadtverwaltung die erforderlichen Erhebungen vorgenommen. Zwar blieben die Daten mit 206 Fahrzeugen in Richtung von-Coels-Straße und 130 Kfz in Richtung Verlautenheidener Straße unter dem Richtwert „für eine Verbesserung der Querungssituation”. Da jedoch die Verwaltung in Übereinstimmung mit der Polizei die Mittelinsel auf der Heckstraße als zentrale Verbindungsstelle zwischen dem Oberdorf und dem Eilendorfer Markt einstuft, will man dennoch an dieser Stelle einen Zebrastreifen anlegen.

Zum Tempo-30-Wunsch stellte die verwaltung hingegen fest, dass die Heckstraße als klassifizierte Landesstraße grundsätzlich von Tempo-30-Regelungen frei bleiben solle. Ausnahme sei ein besonders auffälliges Unfallgeschehen, was hier aber nicht vorläge.

In der Diskussion begrüßten die Bezirksvertreter zwar den Zebrastreifen, zeigten sich aber überzeugt, dass dies nicht genug sei. Daher soll geprüft werden, ob an der Mittelinsel eine Druckknopfampel installiert und ein Geschwindigkeitsmessgerät dauerhaft aufgestellt werden kann. Ferner sollte wenigstens für den Bereich der unteren Heckstraße Tempo 30 eingeführt werden und insgesamt untersucht werden, ob die Verkehrsleitplanung für die Heckstraße noch zeitgemäß ist.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert