Echter Hingucker: Karls-Truck fährt quer durch Europa

Von: mas
Letzte Aktualisierung:
8399900.jpg
Dieser farbenfrohe 40-Tonner fährt quer durch Europa und wirbt für Aachen. Foto: Harald Krömer

Aachen. Er ist schon jetzt ein echter Publikumsmagnet: Der neue Karls-Truck, den Oberbürgermeister Marcel Philipp am Montagnachmittag auf dem Aachener Markt vorgestellt hat. Zahlreiche Passanten blieben stehen, um den prächtig und bunt bemalten 40-Tonner zu bestaunen und zu fotografieren.

Karls Krönung, die Kaiserpfalz und die verschiedenen Schlachten sind nur einige der Motive, die der Airbrush-Künstler Walter Rosner großflächig aufgesprüht hat. „Das war meine Idee“, erklärt Spediteur Josef Schumacher. Europaweit soll sein Lkw nun ein Stück europäische Geschichte verbreiten.

Eins fällt OB Marcel Philipp direkt auf: Die Bilder auf dem Truck sind historisch nicht ganz korrekt. Den Dom mit Chorhalle habe es so zu Karls Zeiten noch nicht gegeben, meinte Philipp. Doch im Rahmen der künstlerischen Freiheit sei eine solche Darstellung erlaubt. Die Fenster des Doms seien sehr gut gelungen.

„Streng genommen hätten es bei der Krönung aber die Fenster des Petersdoms sein müssen“, erklärte der OB mit einem Augenzwinkern. Er hatte keine Schwierigkeiten, die einzelnen Szenen auf dem LKW zu erkennen. „Die Sachsen vergötterten einen Baum, und Karl ließ in fällen, um sie zu schwächen“, erklärte er das entsprechende Motiv.

Wer genau hinschaute, der fand auch den weißen Elefanten aus Persien, und der Rhein wurde als Grenzfluss verewigt. Und wer Zeit und Lust hatte, der konnte sogar nach versteckten Inschriften suchen. Hinten auf dem Lkw gibt es einen Stammbaum und eine Karte zur Zeit Karls des Großen: Ein echter Hingucker für jeden, der im Stau hinter dem über 16 Meter langen Gefährt steht.

Der OB hält den Truck für einen guten Botschafter und einen glänzenden dazu. Tatsächlich strahlt er nagelneu „Bei einem Trucker-Treffen am Nürburgring hat er ganz weit vorn gelegen“, erzählt Josef Schumacher. In Zukunft wird er vor allem Lebensmittel und Schokolade durch ganz Europa fahren.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert