Drei Straßen werden am Sonntag teilweise gesperrt

Letzte Aktualisierung:

Aachen. Die Startplätze sind bereits seit Wochen ausgebucht: Rund 2.500 Teilnehmer werden beim traditionsreichen 47. Winterlauf der Aachener Turngemeinde am Sonntag, 13. Dezember, durch die Städteregion erwartet. Der Startschuss fällt um 11 Uhr in Zweifall-Mückenloch.

Die Anreise mit dem eigenen Auto ins Vichtbachtal ist nicht möglich, weil es dort keine Parkplätze gibt und sämtliche Zufahrten von der Polizei gesperrt sind. Aber auch in diesem Jahr bietet die veranstaltende ATG einen besonderen Transfer: Vom Chorusberg fahren ab 8 Uhr regelmäßig Busse in die Voreifel.

Von dort führt die Laufstrecke über Mulartshütte, Venwegen, Kornelimünster, Hitfeld, durch den Aachener Wald bis hin zum ATG-Sportplatz am Chorusberg. Während des Laufes ist zum Teil mit erheblichen Verkehrsbehinderungen zu rechnen. An drei Stellen werden Straßen zeitweise komplett gesperrt: Hitfelder Straße, Überquerung von Kreuzerdriesch von 11.42 bis 12.30 Uhr, Monschauer Straße - am Schutzhüttenparkplatz: Überquerung Richtung Pionierquelle von 11.48 bis 12.51 Uhr sowie Eupener Straße: Überquerung am Pommerotter Weg von 11.53 bis 13.02 Uhr.

Die Autofahrer werden dringend gebeten, diese Bereiche zu den genannten Zeiten nach Möglichkeit zu meiden. Zur durchgehend freien Fahrt in Richtung Belgien und Eifel sowie auch umgekehrt stehen die Lütticher Straße und die Trierer Straße ungehindert zur Verfügung.
Problemlos erreicht werden können auch die Zufahrten aus der Stadt bis zu den Parkplätzen des Waldfriedhofs und des Friedhofs Lintert.

Die zulassende Behörde und die Polizei weisen eindringlich darauf hin, dass die Begleitung des Läuferfeldes durch mit- und voranfahrende Fahrradfahrer verboten ist. Für Zuschauer eignen sich als beliebte Treffpunkte vor allem die Bahnhofsvision in Kornelimünster, der Beginn des Brander Feldes, die Beverbachsenke an der Pionierquelle und die Endstrecke ab Stauweiher Diepenbenden bis zum Ziel.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert